Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das war der Morgen in Hannover am 20. Mai
Hannover Aus der Stadt Das war der Morgen in Hannover am 20. Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 20.05.2015
Quelle: dpa/r.
Anzeige

++ 11:00 Uhr: Das war der Morgen in Hannover

Pünktlich um 11 Uhr verabschieden wir uns aus dem Newsticker an diesem Mittwoch. Wir wünschen allen Lesern - und besonders den Südstädtern - einen stressfreien Tag. Natürlich halten wir Sie auf HAZ.de den ganzen Tag über Nachrichten aus Hannover und der Welt auf dem Laufenden. Möchten Sie etwas nachlesen? Hier geht es zum HAZ-live-Archiv.

++ 10:57 Uhr: Schnell unterwegs für einen guten Zweck

Das Institut für Sportwissenschaft an der Leibniz-Universität Hannover veranstaltet am Mittwoch von 16 bis 17 Uhr auf dem Campus am Moritzwinkel den 10. Winklmoos-Spendenlauf. Die Läufer treten in Dreierteams (Frauen, Männer und Mixed) an. Sämtliche Runden, die die Teammitglieder laufen oder walken, werden addiert. Zwischendurch kann auch eine Pause eingelegt werden. Die Teams suchen sich vorher Sponsoren, die bereit sind, pro gelaufene Runde einen bestimmten Betrag zu entrichten.

Anzeige

++ 10:51 Uhr: Landwirtschaftsminister eröffnet die Erdbeer-Saison

Erdbeer-Fans in Hannover können sich über die ersten heimischen Früchtchen freuen: Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) wird heute um 15.00 Uhr offiziell die niedersächsische Erdbeer-Saison in Springe-Gestorf eröffnen. Begleitet wird er dabei von der diesjährigen Erdbeer-Königin Britta I.. Niedersachsen ist bundesweit das Land mit den meisten roten Früchtchen: Auf mehr als 4200 Hektar Anbaufläche im Jahr 2014 sprießen die Erdbeeren. Ein besonderer Schwerpunkt in allen Betrieben ist die sogenannte Selbstpflücke bei der die Kunden ihre Früchte direkt auf den Erdbeerfeldern selbst ernten können.

++ 10:47 Uhr: Neuer Job für ehemaligen Landeschef der Grünen

Im Februar verabschiedete sich Jan Haude aus der Berufspolitik, jetzt kehrt der ehemalige Landesvorsitzende der Grünen in Niedersachsen in die Landespolitik zurück: Nach Informationen der HAZ soll Haude zweiter Sprecher in der Pressestelle des Wissenschaftsministeriums werden.

++ 10:32 Uhr: 96 geht erneut ins Kloster

Hannover 96 zieht wieder ins Kloster: Fußball-Bundesligist Hannover 96 bezieht vor dem Abstiegs-"Endspiel" gegen den SC Freiburg am kommenden Samstag erneut ein Trainingslager in der Klosterpforte im ostwestfälischen Harsewinkel-Marienfeld. Von Mittwoch bis Freitag schwört 96-Cheftrainer Michael Frontzeck den Tabellen-15. unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf das Duell mit dem Vierzehnten ein. Hannover 96-Profi Edgar Prib spricht im Interview derweil über die richtige Balance und die Qualitäten von Hannover 96 im Abstiegskampf

++ 10:18 Uhr: Polizei fahndet nach drei Vergewaltigern

Die Polizei fahndet weiter nach drei Männern, die eine 47 Jahre alte Frau an der Verlängerung der Steinstraße in Misburg-Nord in ein Gebüsch gezerrt und vergewaltigt haben sollen. Die Ermittler suchen Zeugen.

++ 9:58 Uhr: Das sind die neuen Bruchmeister

Die Bruchmeister sind für die Schützenfestsaison so wichtig wie die Lüttje Lage. Schließlich sind sie für die Ordnung auf dem Festplatz zuständig. Die vier Anwärter für die aktuelle Saison wurden am Dienstagabend im Neuen Rathaus im Namen des Verbandes Hannoverscher Schützenvereine vorgestellt.

++ 9:49 Uhr: Umleitung auf dem Südschnellweg

Auf dem Südschnellweg in Höhe Seelhorster Kreuz gibt es eine Baustelle. Die Ausfahrt in Richtung Pferdeturm ist heute noch bis 16 Uhr gesperrt. Autofahrer werden gebeten, den Schildern zu folgen.

++ 9:39 Uhr: Mediendesigner 
zeigen ihre Projekte

Die Projekte sind so vielfälltig wie der Studiengang selbst: Ob Film, Videospiel, Drehbuch oder Knetfigur – vom heute an bis zum 30. Mai zeigen Studierende bei der Schau "Motion Cube“ im Design Center der Hochschule Hannover (HsH) an der Expo Plaza 2 ihre Arbeiten. Eröffnet wird die Ausstellung heute um 18 Uhr. Angefangen vom Konzept bis hin zum fertigen Design – gezeigt wird alles, was das moderne Mediendesign zu bieten hat. Morgen, Donnerstag, erzählen Mediendesigner im Hörsaal des Design Centers von 10 bis 18 Uhr aus ihrem Berufsalltag. Ab 19 Uhr werden Kurzfilme gezeigt. Danach gibt es eine Party. Generell hat "Motion Cube“ täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

++ 9:24 Uhr: HAZ-Aktion zum Kita-Streik

Das Niedersächsische Landesmuseum und die HAZ haben zur zweiten Woche des Kita-Streiks eine gemeinsame Aktion geplant, um betroffenen Kindergartenkindern einen möglichst spannenden Vormittag zu ermöglichen. So haben Kindergartenkinder und ihre Begleiter am heutigen Mittwoch von 10 bis 13 Uhr freien Eintritt im Museum im Bereich Naturwelten. „Wir möchten Eltern unterstützen und ihnen oder den betreuenden Großeltern, Verwandten oder Freunden eine abwechslungsreiche Vormittagsgestaltung für ihre Kindergartenkinder ermöglichen“, so Katja Lembke, Direktorin des Landesmuseums Hannover.

++ 9:18 Uhr: Stau nach Unfall auf A2

Auf der Strecke zwischen Lehrte und dem Kreuz Hannover-Ost auf der Autobahn 2 hat sich ein Unfall ereignet. Der Verkehr staut sich derzeit auf drei Kilometern.

++ 9:03 Uhr: Nachtrag zur Bombenräumung

Da wir mehrere Lesernachfragen zur Bombenräumung bekommen haben: Nein, es gibt in Niedersachsen keine systematische Suche nach Blindgängern mehr. Der frühere Innenminister Uwe Schünemann (CDU) hatte aus Kostengründen die regelmäßige Auswertung von Luftbildern aus dem Zweiten Weltkrieg im Jahr 2012 eingestellt, seither werden mögliche Bombenabwurfstellen nicht mehr identifiziert. So konnte rund eine Million Euro eingespart werden. Die Berufsfeuerwehr Hannover und die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sprechen sich seit Langem für eine systematische Suche aus. 

Fasst eine Kommune den Entschluss, ihr Gebiet systematisch nach im Boden lauernden Gefahren absuchen zu lassen, bleibt sie auf den Kosten sitzen. Dieser Umstand führt dazu, dass derzeit de facto in ganz Niedersachsen die Suche nach Bomben eingestellt ist. In Hannover gibt es immer wieder Großeinsätze wegen notwendiger Bombenentschärfungen. Kritiker weisen auf die zusätzlichen Risiken hin, die mit solch spontanen Bombenräumungen verbunden sind.

++ 8:44 Uhr: Schatzschneider teilt gegen den FC Bayern aus

Der frühere Bundesliga-Profi Dieter Schatzschneider hat den deutschen Rekordmeister FC Bayern München und dessen Trainer Pep Guardiola beleidigt. "Bayern ist eine Piss-Mannschaft!", sagte der 57-Jährige der "Bild"-Zeitung.

++ 8:22 Uhr: Keine weiteren Blindgänger an der Birkenstraße erwartet

Anwohner in der Südstadt können wohl aufatmen: Die Feuerwehr vermutet keine weiteren Blindgänger in der Nähe der Birkenstraße. Das sagte Feuerwehrsprecher Frank Behrens am Mittwochmorgen. Grund für die Annahme ist, dass Bagger das Gelände in den vergangenen Tagen weitgehend umgegraben hätten. "Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es aber nicht", so Behrens. Alles zu Bombenräumung lesen hier.

++ 8:11 Uhr: Niedersachsen braucht dringend neue Flüchtlingslager

Niedersachsen braucht dringend weitere Erstaufnahmelager für Asylbewerber. Auch weil die für Juni geplante Eröffnung einer Einrichtung in Osterode unwahrscheinlich geworden ist, sucht das Innenministerium nach Alternativen.

++ 7:55 Uhr: Schnell unterwegs für einen guten Zweck

Das Institut für Sportwissenschaft an der Leibniz-Universität Hannover veranstaltet am Mittwoch von 16 bis 17 Uhr auf dem Campus am Moritzwinkel den 10. Winklmoos-Spendenlauf. Die Läufer treten in Dreierteams (Frauen, Männer und Mixed) an. Sämtliche Runden, die die Teammitglieder laufen oder walken, werden addiert. Zwischendurch kann auch eine Pause eingelegt werden. Die Teams suchen sich vorher Sponsoren, die bereit sind, pro gelaufene Runde einen bestimmten Betrag zu entrichten.

++ 7:35 Uhr: Neue Vorwürfe gegen Bundespolizisten

Der wegen Misshandlungen von Flüchtlingen bereits im Visier der Justiz stehende Bundespolizist soll auch seine Kollegen mit einer Dienstwaffe bedroht haben. Demnach soll der 39-Jährige im August 2013 im Aufenthaltsraum der Wache am Hauptbahnhof seine Dienstwaffe gezogen und den Lauf einem anderen Polizisten an die Schläfe gehalten haben. Zudem soll er ihn zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben. Nach Recherchen des NDR sollen fünf Beamte diesen Vorgang miterlebt haben. Der beschuldigte Bundespolizist hat inzwischen erklärt, zunächst keine Angaben zu den Vorwürfen machen zu wollen. Der 39-jährige Beamte ist derzeit nicht im Dienst. Der Innensenator sieht Anschlaggefahr durch islamistische Kleingruppen.

++ 7:12 Uhr: Hier stehen Sie im Stau

Im Berufsverkehr bilden sich die ersten Staus. Auf dem Messeschnellweg in Richtung Burgdorf zwischen Seelhorster Kreuz und Pferdeturm sind es zwei Kilometer. Ebenso zwischen der Anschlussstelle Luthe und Wunstorf-Luthe auf der B 441.

++ 7:02 Uhr: Bildungsdemo in Hannover gegen neues Hochschulgesetz

Heute wollen Demonstranten gegen das neue Hochschulgesetz protestieren. Sammelpunkt für die Demonstration am Mittwoch ist der Opernplatz in Hannovers Innenstadt um 11 Uhr. Der Zug soll sich über den Ernst-August-Platz und den Steintorplatz durch die Innenstadt bewegen und schließlich gegen 14 Uhr in der Nähe des Landtags auf dem Hannah-Arendt-Platz mit einer Abschlusskundgebung enden.

++ 6:56 Uhr: Auch die A2 ist wieder frei

Keine Gefahr mehr in der Ausfahrt an der Raststätte Auetal.

++ 6:45 Uhr: Entwarnung für die Autobahn 7

Das ging schnell: Zumindest die Reifenteile auf der A7 sind schon wieder entfernt worden. Allen Autofahrern wünschen wir gutes Durchkommen.

++ 6:42 Uhr: Gefahrenstellen auf den Autobahnen

Die aktuellen Gefahrenmeldungen des Tages von den Autobahnen rund um Hannover im Überblick:

  • Auf der A2 Hannover Richtung Dortmund an der Raststätte Auetal gibt es eine gefährliche Situation in der Ausfahrt wegen eines Schwertransports.
  • Auf der A7 Kassel in Richtung Hannover zwischen Derneburg/Salzgitter und Hildesheim liegen Reifenteile auf der Fahrbahn.

++ 6:22 Uhr: So ist Hannover vom Bahnstreik betroffen

Bahnkunden müssen sich auch in Hannover wieder auf Zugausfälle und volle Ersatzzüge einstellen. Seit heute Morgen um 2.00 Uhr sind laut Ankündigung der Lokführergewerkschaft GDL die Personenzüge vom Streik betroffen. Trotz Vermittlungsversuchen haben die Lokführer am Dienstag bei der Deutschen Bahn ihre bereits neunte Streikrunde im laufenden Tarifkonflikt begonnen. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden, welche Züge betroffen sind.

++ 6:09 Uhr: Der Morgen nach der Bombenräumung

Guten Morgen wünscht der HAZ-Liveticker. Für viele Bewohner der Südstadt war es eine kurze Nacht. Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe mussten am Dienstagabend 31.000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Die Bombe wurde um 2.30 Uhr erfolgreich entschärft. Hier können Sie alle Ereignisse der aufregenden Nacht in der Südstadt nachlesen.

++ 6:00 Uhr: Das ist heute in Hannover wichtig

  • Nachdem eine Bombe auf dem Grundstück einer ehemaligen Grundschule an der Birkenstraße gefunden wurde, mussten 31.000 Menschen aus der Südstadt über Nacht ihre Häuser verlassen.
  • Auch Züge im Personenverkehr sind heute von dem Streik bei der Deutschen Bahn betroffen. Wir haben alle Informationen zum alternativen Fahrplan der Bahn.
  • Der Sieg gegen Augsburg hat Mut gemacht. Ab heute will Hannover 96 während eines Kurztrainingslagers in der Klosterpforte in Marienfeld neue Kraft im Abstiegskampf tanken.
20.05.2015
Aus der Stadt Investitionsprogramm für Hannover - 500 Millionen Euro für Schulen und Kitas
Andreas Schinkel 22.05.2015
20.05.2015