Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Der Schriftzug am Maritim ist Geschichte
Hannover Aus der Stadt Der Schriftzug am Maritim ist Geschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 08.12.2015
Maritim Grand Hotel: Henner Hass und  Nicholas Stuaczyk nehmen die Buchstaben am Maritim ab.  Quelle: Katrin Kutter
Anzeige
Hannover

Henner Haß und seine Döhrener Firma Neon-Light demontierten am Dienstag den Schriftzug und durften dabei den Ausblick über die Stadt genießen. Die Maritim-Kette gibt den Innenstadtstandort zum Jahreswechsel auf. Investor Intown will das Gebäude modernisieren, möglicherweise ziehen aber zunächst Flüchtlinge ein - die Stadt verhandelt noch.

Noch bis Mitte Dezember residieren Gäste im Maritim Grand Hotel am Rathaus. Der Schriftzug am Dach ist aber bereits Geschichte.

med

Mehr zum Thema

Gut 500 Flüchtlinge sollen im Maritim Hotel gegenüber dem Rathaus unterkommen, bis die Umbauarbeiten in dem Gebäude beginnen. In der Ratspolitik wird dieser Plan der Stadt grundsätzlich begrüßt. Doch nach zwei Jahren muss die Stadt andere Lösungen finden. 

Andreas Schinkel 07.10.2015
Aus der Stadt Bauvorhaben in der Stadt - Hannover baut um

Das Gesicht Hannovers verändert sich: Neben dem Maritim-Hotel am Friedrichswall und den Neubauten am Steintorplatz gibt es noch weitere markante Punkte, an denen Bauvorhaben umgesetzt werden sollen. Dazu zählt die ehemalige VHS beim Neuen Rathaus, das Eckhaus an der Kreuzung Schiffgraben zur Marienstraße sowie das Ihme-Zentrum.

Conrad von Meding 08.10.2015

Neue Eigentümer im Maritim-Hotel am Rathaus: Die Intown-Gruppe ist in das Sanierungsprojekt eingestiegen. In Hannover hat das Berliner Unternehmen kürzlich schon einmal Schlagzeilen geschrieben: Für 16,5 Millionen Euro hat es die Gewerbeareale des Ihme-Zentrums ersteigert. Doch was aus den Bauwerken werden soll, ist noch immer unklar.

06.09.2015
Gabi Stief 08.12.2015
Tobias Morchner 08.12.2015