Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Derbyeinsatz kostete zwei Millionen Euro
Hannover Aus der Stadt Derbyeinsatz kostete zwei Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 24.04.2014
Foto: Insgesamt zwei Millionen Euro mussten für die rund 3200 Beamten aufgewendet werden, die notwendig waren, um am 6. April die Fans der Eintracht und der „Roten“ zu trennen.
Insgesamt zwei Millionen Euro mussten für die rund 3200 Beamten aufgewendet werden, die notwendig waren, um am 6. April die Fans der Eintracht und der „Roten“ zu trennen. Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Hannover

Die Kosten für den Einsatz der Polizei beim Niedersachsen-Derby zwischen Eintracht Braunschweig und Hannover 96 in der Fußball-Bundesliga liegen deutlich über den bisherigen Schätzungen. Insgesamt zwei Millionen Euro mussten für die rund 3200 Beamten aufgewendet werden, die notwendig waren, um am 6. April die Fans der Eintracht und der „Roten“ zu trennen. Das bestätigte ein Sprecher des Innenministeriums.

Die Einsatzkräfte, die teils aus benachbarten Bundesländern angefordert und in Hotels untergebracht worden sind, hatten für einen friedlichen Verlauf des Derbys in der Braunschweiger Innenstadt gesorgt. In Hannover entlud sich der Zorn der enttäuschten 96-Fans nach der Niederlage ihres Teams am Abend vor der HDI-Arena. Fußballchaoten bewarfen Team und Trainer mit Böllern und Pyrotechnik.

tm

24.04.2014
Aus der Stadt Heinrich Thies stellt Buch vor - Der Mensch unter der Krone
24.04.2014
Aus der Stadt Schostok wirbt um Stimmen für Europa - „Bitte, gehen Sie wählen“
Bernd Haase 15.05.2014