Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Dicke Luft auf Hannovers Straßen
Hannover Aus der Stadt Dicke Luft auf Hannovers Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 05.11.2015
Von Andreas Schinkel
Die Luftmessstation an der Göttinger Straße. Quelle: Behrens
Anzeige
Hannover

Wegen Bauarbeiten an den ehemaligen Hanomag-Gebäuden musste die Anlage vorübergehend ein paar Meter weit auf die andere Straßenseite versetzt werden. Dort herrschte, vereinfacht gesagt, ein stärkerer Durchzug, sodass die Werte für das schädliche Stickstoffdioxid nicht ganz so hoch ausfielen. Dennoch wurde die Grenzmarke deutlich überstiegen. Jetzt misst die Anlage wieder an der westlichen Straßenseite, wo weniger Luftzug und folglich eine höhere Schadstoffkonzentration herrscht.

Verantwortlich für die Messungen und deren Auswertung ist das Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim. Von Jahresbeginn bis Oktober hat das Amt im Mittel eine Stickstoffdioxidkonzentration von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft registriert, die EU erlaubt aber nur 40 Mikrogramm. „Wir müssen die Daten am Ende des Jahres noch genauer auswerten und beurteilen“, sagt Michael Köster, Leiter des Bereichs für Luftmessung.

Damit wird klar, dass die Umweltzone allein nicht mehr ausreicht, um die von der EU vorgegebenen Grenzwerte für Stickstoffdioxid einzuhalten. Die Stadt hatte vor einigen Jahren entschieden, dass nur noch schadstoffarme Fahrzeuge in den Innenstadtbereich fahren dürfen. Viele Autobesitzer mussten ihre Dieselfahrzeuge mit Rußpartikelfiltern nachrüsten. Inzwischen sollen die meisten Autos mit schadstoffarmen Motoren fahren.

Dennoch bleiben die Luftwerte schlecht. Welche Rolle der VW-Abgasskandal dabei spielt, ist unklar. „Emissionswerte wurden für Autos festgelegt, um die EU-Grenzwerte einzuhalten“, sagt Köster. Wenn manche Fahrzeuge nun mehr Schadstoffe ausstoßen, habe das möglicherweise einen Effekt. Wie stark der sei, lasse sich aber nicht quantifizieren. Im kommenden Jahr will die Stadt überlegen, wie die Luft in Hannover reiner werden kann.

Aus der Stadt „Spectre“ in Hannovers Kinos - Alle wollen den neuen Bond sehen
Bärbel Hilbig 08.11.2015
Aus der Stadt Flüchtlingshilfe in Hannover - Ehrenamtliche stoßen an ihre Grenzen
08.11.2015
Simon Benne 08.11.2015