Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Die Bühne für „La Traviata“ steht
Hannover Aus der Stadt Die Bühne für „La Traviata“ steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 15.07.2016
Von Mathias Klein
Am Sonntag wird die Bühne im Maschpark an den NDR übergeben. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Am Dienstag haben die Arbeiten begonnen, jetzt ist die Bühne weitgehend fertig: Die Vorbereitungen für die Opern-Air-Aufführung von Verdis Oper „La Traviata“ am nächsten Sonnabend im Maschpark sind im Zeitplan. „Sonntagmorgen wird die Bühne dann dem NDR übergeben“, berichtet die Fernsehchefin des NDR-Landesfunkhauses Hannover, Marlis Fertmann. Dann beginne der NDR mit der technischen Einrichtung der Bühne für das NDR-Klassik-Open-Air. Unter anderem stellen Techniker zehn Fernsehkameras auf, über der 18 Meter tiefen und 16 Meter breiten Bühne werden 160 Scheinwerfer installiert. Das NDR-Team für die Veranstaltung hat 90 Mitglieder, hinzu kommen die Künstler.

Die Proben auf der Freilichtbühne der Oper beginnen dann am Dienstag, für Mittwoch ist eine Durchlaufprobe geplant. Spaziergänger im Maschpark werden aber nach Angaben von Fertmann kaum Gelegenheit haben, etwas von den Proben zu sehen; der Bereich zwischen der Bühne und der Rathausterrasse ist abgesperrt. „Man wird natürlich etwas hören können“, sagt Fertmann. „La Traviata“ dreht sich um eine an Tuberkulose erkrankte Edelprostituierte.

Anzeige
Am Dienstag beginnen hinter dem Rathaus die Proben für die Verdi-Oper "La Traviata". Die große Bühne steht schon.

Unterdessen musste der NDR die weibliche Hauptrolle der Open-Air-Oper neu besetzen. Die Sopranistin Anita Hartig musste ihren Auftritt in der Rolle der Voiletta wegen erheblicher Rückenprobleme absagen. „Die Sängerin kann sich kaum bewegen“, sagt Fertmann. Als Ersatz konnte der NDR die lettische Sängerin Marina Rebeka verpflichten. „Mit ihr haben wir einen Riesenfang gemacht“, meint Fertmann. Rebeka gilt als eine der besten Violetta-Sängerinnen, sie ist häufiger Gast an den führenden Opernhäusern wie der Metropolitan Opera in New York und der Mailänder Scala.

Karten gibt für die Aufführung am Sonnabend, 23. Juli, gibt es nicht mehr. Auch die Generalprobe am Donnerstag, 21. Juli, ist bereits ausverkauft. Der NDR überträgt aber an beiden Abenden die Aufführungen kostenlos auf einer Großbildleinwand in den Maschpark. Beginn ist jeweils um 21 Uhr. Der NDR zeichnet die Vorstellung am Sonnabend auf und sendet sie im NDR Fernsehen von 21.45 Uhr an.

15.07.2016
15.07.2016