Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Die Ideenexpo gastiert in der City
Hannover Aus der Stadt Die Ideenexpo gastiert in der City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 26.03.2017
Jana Rohde (9) versucht, unter dem Mikroskop Präparate zu erkennen. Quelle: Von Ditfurth
Anzeige
Hannover

Am 10. Juni beginnt die Ideenexpo in Hannover. Schon am Sonnabend können angehende Wissenschaftler noch bis 17 Uhr ihr Können testen, indem sie kniffelige Aufgaben in dem Experimentiercamp der Messe lösen. Die bundesweite Informations-Tour macht am Sonnabend auch in Hannover auf dem Platz der Weltausstellung Halt und gibt einen kleinen Einblick in die bevorstehende Ideenexpo.

Auf dem Platz der Weltausstellung probierten Jugendliche Experimente aus - aus Vorgeschmack auf die Messe im Juni. 

Vier Stationen mit Aufgaben aus den Bereichen Informatik, Technik, Biologie und Mathematik müssen gelöst werden, um Standort und Zeitraum von Deutschlands größten Jugend-Veranstaltung herauszufinden. Hendrik (8) und Torben Feldmann (7) hatten vor allem an der ersten Station Spaß. Dort mussten die naturbegeisterten Brüder einen Code entschlüsseln, der ihnen verriet, wo ihre Expedition startet. „Da muss man viel überlegen, das fand ich gut“, sagt Hendrik. Ahmed Ahmed hatte es vor allem die technische Station angetan, die nach gelöster Aufgabe preisgibt, in welcher Stadt die Ideenexpo stattfindet. Im Juni wird er bereits zum zweiten Mal bei die Messe besuchen. Ob er später mal Wissenschaftler werden will, weiß der 10-Jährige allerdings noch nicht.

Anzeige

Infos zur Ideenexpo

Vom 10. bis 18. Juni findet die Jungend-Messe auf dem Messegelände statt. Dort können sich Schüler und Abiturienten kostenlos über naturwissenschaftliche Berufe informieren, Workshops und Vorträge besuchen und eine Menge Exponate ausprobieren. Außerdem gibt es an einigen Abenden kostenlose Popkonzerte. Weitere Infos unter www.ideenexpo.de.

Die Jugend-Messe läuft in diesem Jahr unter dem Motto „Mach doch einfach“. Den Slogan hat sich die Ricklingerin Jana Rohde (9) direkt zu Herzen genommen und versuchte unter dem Mikroskop, verschiedene Präparate zu erkennen. „Gar nicht so einfach“, findet die Viertklässlerin. Auf der Ideenexpo will sie dann an weiteren spannenden Experimenten teilnehmen.

Von Madeleine Buck