Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Veränderte Öffnungszeiten zu den Feiertagen
Hannover Aus der Stadt Veränderte Öffnungszeiten zu den Feiertagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 17.12.2017
Das Regionshaus an der Hildesheimer Straße. 
Das Regionshaus an der Hildesheimer Straße.  Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Die gesamte Regionsverwaltung sowie die Einrichtungen der Region Hannover – wie die Familien- und Erziehungsberatungsstellen oder die Senioren- und Pflegestützpunkte – sind in der Zeit von Sonnabend, 23. Dezember 2017, bis einschließlich Montag, 1. Januar 2018, geschlossen. In der Zeit um Weihnachten und den Jahreswechsel gelten außerdem vereinzelt veränderte Öffnungszeiten/Erreichbarkeiten: 

Gesundheitsamt: Die Beratungsstelle für Aids und sexuell übertragbare Krankheiten  ist von Montag, 18. Dezember, bis einschließlich Mittwoch, 3. Januar, nicht erreichbar. Die Ausstellung von Leichen- und Urnenpässen ist am 27. und 28. Dezember, jeweils von 8 bis 15 Uhr, sowie am 29. Dezember von 8 bis 12 Uhr möglich. Zur Abgabe von Trichinenproben können die dezentralen Trichinenannahmestellen genutzt oder die Probe per Post an den Fachdienst Verbraucherschutz und Veterinärwesen der Region geschickt werden. 

Die Jugendhilfestationen der Region Hannover sind zwischen Weihnachten und Neujahr am Mittwoch, 27. Dezember, und am Donnerstag, 28. Dezember, in der Zeit von 8 bis 15.30 Uhr, sowie am Freitag, 29. Dezember, von 8 bis 12.30 Uhr besetzt und erreichbar. In diesen Zeiten ist auch die Clearingstelle für unbegleitete minderjährige Ausländer und der Allgemeine Soziale Dienst Sehnde über die Jugendhilfestation Garbsen zu erreichen. Für Notfälle außerhalb dieser Zeiten gilt grundsätzlich, sich an die Polizei zu wenden. 

Die Gedenkstätte Ahlem ist von Montag, 18. Dezember, bis einschließlich Montag, 8. Januar 2018, geschlossen. 

Von Mathias Klein