Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Stadt ordnet Schulbezirke neu
Hannover Aus der Stadt Stadt ordnet Schulbezirke neu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 19.03.2016
Von Saskia Döhner
Symbolbild Quelle: dpa
Hannover

Wie Schulderzernentin Rita Maria Rzyski im Schulausschuss am Mittwoch darlegte, soll die Grundschule Tiefenriede in den nächsten drei Jahren ausnahmsweise fünf Klassen pro Jahrgang aufnehmen dürfen. Die Kinder müssten dann aber in Containern unterrichtet werden. Erstklässler aus den Stadtteilen Waldheim und Waldhausen sollen übergangsweise entweder an der Grundschule Tiefenriede oder an der Heinrich-Olbers-Grundschule in Döhren angemeldet werden können. Vorrang haben aber die Kinder aus dem eigentlichen Einzugsgebiet der Tiefenriede, der Südstadt. Entlastung für die Grundschule Tiefenriede soll eine Erweiterung des Einzugsgebiets für die Südstadtschule bringen. Welche Straßen davon konkret betroffen sein werden, ist vier Wochen vor dem Anmeldetermin an den Grundschulen für die Kinder, die ab Sommer 2017 die erste Klasse besuchen werden, allerdings noch völlig unklar. 

Auch für das Zooviertel wurde eine Ausnahmeregel beschlossen. Die Familien können ihre Kinder entweder auf die Kestnerschule oder auf die Johanna-Friesen-Schule in der List schicken. Wenn es zuviele Anmeldungen gibt, werden wieder die Kinder aus den ursprünglichen Einzugsgebieten bevorzugt. Für Geschwisterkinder soll es ebenfalls eine Ausnahmeregelung geben. Wer bereits Kinder an der Grundschule Tiefenriede und der Kestnerschule hat, soll auch für sein zweites Kind dort einen Platz bekommen.

Bei Elternvertretern aus Waldheim und Waldhausen stieß die Entscheidung, die mit der rot-grünen Mehrheit getroffen wurde, auf große Kritik. So sei die Anbindung an die Südstadt, die über Jahre gewachsen sei, nicht sichergestellt, sagte Andreas Hüsig, Schulelternratsvorsitzender der Grundschule Tiefenriede.

Der monatelange Streit um die Schulgrenzen hat seine Spuren hinterlassen: "Vergnügungssteuerpflichtig war das Ganze sicher nicht", sagte Michael Klie, Schulexperte der SPD.

Am Donnerstag ist St. Patrick's Day. Kurz vor dem irischen Nationalfeiertag hat die HAZ vier Irish Pubs bei einer Kneipentour getestet. Wo sich ein Besuch lohnt, erfahren Sie im Artikel.

19.03.2016
Aus der Stadt Auftritt bei der Echo-Verleihung - ESC-Kandidatin Jamie-Lee wird 18 Jahre alt

Jamie-Lee Kriewitz (17), Deutschlands Hoffnung beim Eurovision Song Contest 2016, kann ihren 18. Geburtstag im großen Stil nachfeiern. Am 7. April, knapp drei Wochen nach ihrem Ehrentag an diesem Freitag, tritt sie mit ihrem ESC-Beitrag "Ghost" bei der Echo-Verleihung in Berlin auf - und steht erstmals als Volljährige auf einer großen Bühne.

16.03.2016

An der Nordmannpassage nahe dem Steintorplatz sollen künftig höhere Häuser gebaut werden können. Die Stadt ändert den Bebauungsplan und lässt bis zu sechsgeschossige Gebäude zu. Der aktuelle Plan sieht lediglich Häuser mit zwei Etagen vor.

Andreas Schinkel 16.03.2016