Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Die stumme Glocke vor der Kestnergesellschaft
Hannover Aus der Stadt Die stumme Glocke vor der Kestnergesellschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 06.11.2012
Werbung, die auffällt: Veit Görner leitet eigentlich die Kestnergesellschaft – gestern half er den Arbeitern einer belgischen Spezialfirma beim Aufbau der Installation „For Whom“. Quelle: Heusel
Hannover

Das insgesamt mehr als zwölf Tonnen wiegende Werk wirbt für Martins Ausstellung „Every Day of the Weak“, die am 23. November in der Kestnergesellschaft beginnt. Die Installation sorgte gestern schon beim Aufbauen für neugierige Blicke. Ein Passant schlug vor, die Glocke in die Ruine der nahen Ruine der Nicolai-Kapelle zu hängen. Sie würde wohl passen, aber läuten würde die Glocke auch dort nicht. Der Künstler hat aus der ehemaligen Kirchenglocke den Klöppel entfernt, den Stab also, der beim Schwingen anschlägt und für die Töne sorgt. 

Veit Görner, Direktor der Kestnergesellschaft, freute sich gestern mit den Kuratorinnen Susanne Figner und Antonia Lotz über die erste Außenskulptur vor seinem Haus. Hannover habe ja ohnehin eine lange Tradition von Straßenkunst. „Supertoll“, sagte er. Und es werde nicht die letzte Skulptur sein, die auf dem Streifen zwischen Anzeiger-Hochhaus und Tiedthof stehen soll, der nach dem Ende der Bauarbeiten an der Goseriede ein schöner Grünstreifen sein soll.

Im Mittelalter nannte man Menschen ohne Sinn für gesellschaftliche Konventionen Idioten – oder auch Glocke ohne Klöppel. „Der fehlende Klöppel verschiebt die Bedeutung“, sagt Kuratorin Figner mit Blick auf Martins Werk. Dieses Weglassen sei sein Markenzeichen. In der Ausstellung wird es auch eine Installation zu sehen geben, die an alte Anzeigetafeln in Flughafenterminals erinnern. Die schwarzen Plättchen klackern und rattern, aber es sind keine Zeichen auf ihnen. Dem Betrachter wird der Sinn, an den er gewohnt war, verwehrt – ähnlich wie bei der stummen Glocke.

Gerd Schild

Trüber Stimmung und Erkältungen mit bunten Fruchtdrinks trotzen – in der City kann man sich bei mehreren „Saftläden“ eindecken

06.11.2012

Nach der Nominierung von Sabine Tegtmeyer-Dette (die Grünen) als neue Wirtschafts- und Umweltdezernentin wirft die CDU der Ratsmehrheit aus SPD und Grünen „verfilzte Strukturen“ im Rathaus vor.

Mathias Klein 06.11.2012

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat ein neues Ermittlungsverfahren gegen die Mitglieder der verbotenen rechtsradikalen Vereinigung „Besseres Hannover“ eingeleitet. Es besteht der Verdacht, dass die Neonazis zum wiederholten Mal gegen das Vereinsgesetz verstoßen haben.

Tobias Morchner 09.11.2012