Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Diese Gegendemonstrationen gibt es
Hannover Aus der Stadt Diese Gegendemonstrationen gibt es
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 16.11.2014
Eine der Gegendemonstrationen steht unter dem Motto "Bunt statt Braun".
Anzeige
Hannover

Bunt statt Braun

Die Kundgebung mit dem Titel "Bunt statt Braun" beginnt um 11 Uhr an der Goseriede. Dort versammeln sich rund 2500 Vertreter von Kirchen, Parteien und Gewerkschaften. Als Redner sind unter anderem Oberbürgermeister Stefan Schostok und Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann angekündigt. Außerdem spielt Ex-Fury Rainer Schumann mit Band. Das Ende ist für 15 Uhr angedacht.

Während sich die Hooligans in Hannover zu ihrem Aufmarsch rüsten, haben Gegendemonstrationen begonnen. Klicken Sie sich hier durch die Eindrücke. 

Linke treffen sich am Steintor

Am Steintorplatz treffen sich die Linken Gruppen. Dort sind bereits etwa 500 Gegendemonstranten - Stand 10.15 Uhr - eingetroffen. Die Kundgebung soll bis 20 Uhr dauern. Auch ist ein Zug durch die Innenstadt bis zum Andreas-Hermes-Platz geplant.

Anzeige

Diese Gegendemonstrationen fallen aus

Am Morgen sind zahlreiche der 17 Gegendemonstrationen abgesagt worden. Wie die Polizei mitteilte, sind die Kundgebungen am Theodor-Lessing Platz, Aegidientorplatz, Lodemannweg, Friedrichswall / Willi-Brandt-Allee, Friedrichswall / Culemannstraße, Waterlooplatz, Engelbosteler Damm, Braunschweiger Platz, der Zug, der um 11 Uhr ab Georgsplatz losgehen sollte, sowie die Kundgebungen am Köbelinger Markt und am Klagesmarkt abgesagt.

sbü

Simon Benne 16.11.2014
17.11.2014
Anzeige