Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Diskussion zur D-Linie vertagt
Hannover Aus der Stadt Diskussion zur D-Linie vertagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:10 28.11.2012
Von Bernd Haase
Anfang kommender Woche wollen sich die Sozialdemokraten zu einem Gespräch in Sachen D-Linie treffen. Quelle: Natalie Becker
Anzeige
Hannover

Eigentlich wollte die Regionsverwaltung das Millionenprojekt bis Ende des Jahres durch die Gremien gebracht haben, um fristgerecht einen Antrag auf finanzielle Förderung an das Land stellen zu können. „Wir brauchen Anfang kommenden Jahres eine Entscheidung“, sagt Verkehrsdezernent Ulf-Birger Franz nun.

Als Grund für die Vertagung nannten SPD und Grüne die kurzfristige Zustellung des Verkehrsgutachtens, das im Zusammenhang mit den Stadtbahnplanungen geschrieben wurde. Man brauche Zeit, das 40 Seiten umfassende Werk zu studieren. CDU-Fraktionschef Eberhard Wicke zeigte dafür kein Verständnis und kritisierte gleichzeitig die Verwaltung, die nicht in der Lage sei, objektive Vorlagen zu erstellen: „Das ist stümperhaftes Arbeiten.“ Franz entgegnete, man hätte gern eine Beschlussvorlage präsentiert. „Es gibt aber noch Abstimmungsbedarf mit der Stadt“, erklärte er.

Anzeige

Wie die Konflikte gelöst werden könnten, bleibt weiter unklar. Eine Schlüsselrolle spielt die SPD, bei der man sich uneins ist. Während die Regionspolitiker die Stadtbahnen oberirdisch durch die City zum Platz der Kaufleute fahren lassen wollen, haben die Hannoveraner dafür plädiert, die Wagen zu einem Teil durch vorhandene Tunnelstrecken zum Kröpcke zu schicken. Anfang kommender Woche wollen sich die Sozialdemokraten zu einem Gespräch in Sachen D-Linie treffen. Dann dürfte eine Vorentscheidung darüber fallen, wie es mit dem Projekt weiter geht.

Mehr zum Thema

Die Regions-SPD auf der einen und die Stadt-SPD auf der anderen Seite sind in ihrem Streit um den Stadtbahnbau in Hannovers Innenstadt bisher nicht auf einen Nenner gekommen.

Bernd Haase 22.11.2012

Wie soll sich der Verkehr mit Bussen und Bahnen in der Region Hannover künftig entwickeln? Die Region hat mit 150 Bürgern Ideen für ihre Planung diskutiert.

Mathias Klein 23.11.2012

Die SPD-Regionsfraktion lässt sich in Sachen Stadtbahnlinie 10 eine Hintertür offen. Der mögliche neue Endpunkt soll nun vielleicht zwischen Raschplatz und Busbahnhof liegen.

Bernd Haase 21.11.2012
28.11.2012
Mathias Klein 28.11.2012
Aus der Stadt Prozess gegen Jugendliche - Opfer zur Unterschrift gezwungen
Michael Zgoll 28.11.2012
Anzeige