Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Zeugen belasten den Todesschützen
Hannover Aus der Stadt Zeugen belasten den Todesschützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 15.06.2015
Foto: Drei – statt wie bisher gedacht zwei – Komplizen des getöteten 18-Jährigen haben bei der Polizei ausgesagt.
Drei – statt wie bisher gedacht zwei – Komplizen des getöteten 18-Jährigen haben bei der Polizei ausgesagt. Quelle: Elsner
Anzeige

Auch Waldraff war in den vergangenen Tagen dabei, als die Polizei erneut Bassam A. befragte. „Am Donnerstag endete die Vernehmung erst gegen 22.30 Uhr“, sagt Waldraff. „Am Freitag dauerte die Vernehmung von 8 bis 13.30 Uhr.“

Zeitgleich vernahm die Staatsanwaltschaft auch die Begleiter des getöteten Moldauers. Dabei handelt es sich entgegen erster Informationen nicht um zwei, sondern um drei Personen. „Die drei Moldauer sind in etwa genauso alt wie das Opfer, das sie offenbar schon seit ihrer Kindheit kennen“, sagt Oberstaatsanwalt Thomas Klinge. „Alle drei haben umfangreiche Angaben über die Tatnacht gemacht, die den Schilderungen des Beschuldigten stark widersprechen.“

Natürlich sei sich die Staatsanwaltschaft bewusst, dass die drei Zeugen auch ein eigenes Interesse verfolgen. Ob sie oder der getötete 18-Jährige tatsächlich eine Waffe in der Nacht zu Dienstag dabei hatten, konnte Klinge nicht sagen. Auch im Bezug auf das Video wollte sich der Oberstaatsanwalt nicht äußern. „Zunächst wollen wir den Verteidigern die Möglichkeit geben, sich die Aufnahmen anzusehen“, so Klinge.

„Mein Mandant und seine Familie sind unbescholtene Leute“, sagt Matthias Waldraff schon jetzt. „Sie sind auf das Schwerste betroffen und bestürzt von dem Vorfall. Es hat sie getroffen wie ein Schlag.“

Mehr zum Thema
Aus der Stadt "Aufnahmen werden Mandanten entlasten" - Kamera filmte tödlichen Schuss in Anderten

Zwei Tage nach dem tödlichen Einbruchsdrama hat die Staatsanwaltschaft offenbar die beiden mutmaßlichen Komplizen des 18-Jährigen gefasst, der von dem Hausbesitzer erschossen wurde. Zudem haben die Ermittler ein Video sichergestellt, das in der Tatnacht aufgenommen wurde.

Jörn Kießler 11.06.2015

Nachdem das Amtsgericht am Mittwochabend Haftbefehl gegen Bassam A. erlassen hat, will dessen Anwalt Klaus Rudolph einen Haftprüfungstermin beantragen. "Für mich ist es ein klarer Fall von Notwehr", sagte Rudolph gegenüber der HAZ. Sein Mandant hatte einen mutmaßlichen Einbrecher mit einem Schuss getötet.

11.06.2015

Bassam A. sitzt in Untersuchungshaft. Das Amtsgericht erließ Mittwochabend Haftbefehl gegen den 40 Jahre alten Werkstattbesitzer aus Anderten, der in der Nacht zu Dienstag einen 18-Jährigen erschossen hat. Er selbst sagte aus, er habe aus Notwehr gehandelt.

Jörn Kießler 10.06.2015
12.06.2015
Mathias Klein 15.06.2015