Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Nigerianer am Hauptbahnhof angegriffen und verletzt
Hannover Aus der Stadt Nigerianer am Hauptbahnhof angegriffen und verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 17.01.2018
Drei Deutsche haben in der Niki-de-Saint-Phalle-Promenade einen Nigerianer zusammengeschlagen. Quelle: dpa
Hannover

 In der Niki-de-Saint-Phalle-Promenade auf Höhe der U-Bahnhaltestelle Hauptbahnhof ist am Montagabend ein 45-jähriger Nigerianer zusammengeschlagen worden. Nach Polizeiangaben waren die Angreifer drei Deutsche im Alter von 16, 18 und 39 Jahren. Ob die Tat rassistisch motiviert war, ist momentan noch unklar. Möglicherweise könnte auch ein Streit der Auseinandersetzung vorangegangen sein. Die Ermittlungen dauern an. Der Vorfall ereignete sich gegen 18.45 Uhr.

Zwei Protec-Mitarbeiter wollten dazwischengehen, wurden daraufhin aber auch von den drei Angreifern attackiert. Erst die Polizei konnte die Männer festnehmen. „Doch auch die Beamten wurden in den Widerstand verstrickt“, sagt Behördensprecherin Martina Stern. Die Täter müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Von Peer Hellerling

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Die Unternehmenskonstruktion - Wem gehört die Üstra?

Die Filzvorwürfe aus den Reihen des Aufsichtsrats sind vermutlich für kräftige Verluste der Üstra-Aktien verantwortlich. Ein Blick auf die Unternehmenskonstruktion. 

20.01.2018

In Hannover-Oberricklingen ist in der Nacht zu Mittwoch ein Porsche 911 Carrera aus einer Garage gestohlen worden. Das Auto von 1995 hat einen Wert von 100 000 Euro. Der Besitzer bemerkte den Verlust kurz nach Mitternacht.

17.01.2018
Aus der Stadt Bethlehemkirche in Linden - Luther-Wandbild beschmiert

Unbekannte haben das großformatige Luther-Wandbild an den Garagen der Lindener Bethlehem-Kirchengemeinde beschmiert: Sie platzierten den Schriftzug „Antisemit“ auf dem Gesicht des Reformators.

17.01.2018