Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Drogenfahnder ermitteln gegen Discobetreiber
Hannover Aus der Stadt Drogenfahnder ermitteln gegen Discobetreiber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 16.07.2015
Anzeige

Unklar ist noch, ob die beiden anderen Verdächtigen ebenfalls etwas mit der Discothek am Engelbosteler Damm zu tun haben. Die Gesellschafter des Clubs haben Lukas K. inzwischen von seiner Funktion als Geschäftsführer abgesetzt, bis die Ermittlungen abgeschlossen sind.

Am vergangenen Freitag hatten Drogenfahnder der Polizeiinspektion Ost zeitgleich sechs Wohnungen in der Innenstadt, der Süd- und der Nordstadt, in Isernhagen-Süd und Kleinburgwedel durchsucht. Dabei beschlagnahmten sie fast drei Kilogramm Amphetamine, weitere knappe drei Kilogramm Marihuana, 143 Ecstasypillen, 16 Cannabispflanzen und 1200 Euro Bargeld, das vermutlich aus den Verkäufen der Drogen stammt.

Unklar ist noch, ob das Trio den angesagten Technoclub für die Verkäufe der Drogen genutzt hat oder ob die Rauschmittel außerhalb der Discothek verkauft wurden. Auch die Frage nach möglichen Hintermännern der Dealer ist noch offen. Ein Haftrichter erließ gegen zwei der Verdächtigen einen Untersuchungshaftbefehl. Lukas K. wurde wegen mangelnder Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen der Polizei sind noch nicht abgeschlossen.

Vor gut einem Jahr hatte es in einem anderen Technoclub der Stadt eine große Polizeirazzia gegeben. Damals durchsuchten rund 125 Beamte die Discothek Underground in der Georgstraße. Dabei stellten die Ermittler in elf Fällen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz fest. Zudem beschlagnahmten sie einen Schlagring und zwei Messer.

tm

17.07.2015
Ralf Heußinger 19.07.2015
Aus der Stadt Sternekoch Tony Hohlfeld eröffnet Restaurant - Jetzt ist das Jante am Zug
Stefanie Gollasch 19.11.2017