Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ehestreit in Bothfeld endet blutig
Hannover Aus der Stadt Ehestreit in Bothfeld endet blutig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 18.02.2016
Ehestreit in Bothfeld: 45-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Quelle: Christian Elsner
Anzeige
Hannover

Ein Streit zwischen Eheleuten ist am Donnerstagnachmittag in Bothfeld blutig zu Ende gegangen. Gegen 14.50 Uhr alarmierte die 39-jährige Ehefrau die Polizei per Telefon über die Auseinandersetzung in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Drenkriede. Dabei hatte sie leichte, ihr Mann lebensbedrohliche Verletzungen davon getragen. Warum die Meinungsverschiedenheit eskalierte, ist bislang unklar.

Bei einem Ehestreit in Bothfeld ist ein 45 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt. Nach Angaben der Polizei wurde er mit Stichverletzungen am Oberkörper in ein Krankenhaus gebracht. Die 39 Jahre alte Ehefrau wurde festgenommen.

Nach einer ambulanten Versorgung ihrer leichten Schnittverletzungen im Bereich des Bauch wurde die 39-Jährige vorläufig festgenommen. Gegen sie wird wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt. Ihr 45 Jahre alter Ehemann kam mit einer Stichverletzung im Oberkörper in eine Klinik. Dort musste er notoperiert werden. Sein Zustand ist derzeit stabil. Auch gegen ihn leitete die Polizei strafrechtliche Ermittlungen ein. Es besteht der Verdacht der gefährlichen Körperverletzung.     

Anzeige

tm/frs

Bernd Haase 21.02.2016
Bernd Haase 18.02.2016
Juliane Kaune 21.02.2016
Anzeige