Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ein Bild von einem Land
Hannover Aus der Stadt Ein Bild von einem Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:36 02.10.2014
Von Simon Benne
Die Schülerradio-AG: Am Mikrofon sind Henning und Thomas (mit Kopfhörer), am Computer Jasper (v. l.), Jannik, Lehrer Stefan Engel und Karl.
Die Schülerradio-AG: Am Mikrofon sind Henning und Thomas (mit Kopfhörer), am Computer Jasper (v. l.), Jannik, Lehrer Stefan Engel und Karl. Quelle: Insa Cathérine Hagemann
Anzeige
Hannover

Die nötige journalistische Distanz zum Thema deutsche Teilung hat er. Schon aus Altersgründen: „Deutschland ist für mich ja immer ein Land gewesen“, sagt der 17-jährige Thomas Frost. „Das hat meine Generation gar nicht anders kennen gelernt.“ Der Leibniz-Schüler steht im Medienraum seines Gymnasiums. Auf dem Boden liegen Kabel, auf dem Tisch stehen Mischpult, Monitor und Mikro. Dies ist das Studio, in dem Film- und Radioteam der Leibnizschule arbeiten.

Die Arbeitsgemeinschaften, denen Thomas Frost angehört, stehen vor einem großen Coup: Die Schülerteams werden live von den Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit berichten - und im Auftrag der Staatskanzlei sogar einen Film über das Fest drehen. „Wir hoffen auf ein Interview mit Lothar de Maizière - und vielleicht bekommen wir ja sogar O-Töne von Angela Merkel oder Joachim Gauck“, sagt Thomas Frost. „Aber das wäre ein echter Glücksfall.“

Vor zehn Jahren gründete der Lehrer Stefan Engel, der früher selbst TV- und Rundfunkredakteur gewesen war, an der Schule das Radioteam. Die Truppe machte zunächst Pausenradio, wurde dann immer professioneller und sendet heute regelmäßig bei Radio Leinehertz. Vor drei Jahren kam das Filmteam dazu, das unter anderem Imagefilme für Sportvereine dreht. „Die Berichterstattung vom Einheitsfest ist unser bisher größter Auftrag“, sagt Thomas Frost.

Die Schüler werden am Niedersachsenzelt Posten beziehen, Besucher interviewen und von dort aus über die bunten Aktionen bei der Feier berichten. Am Freitag von 14 bis 16 Uhr wird die zweistündige Magazinsendung live auf www.schul-internetradio.de zu hören sein. „Das meiste werden wir spontan machen“, sagt Thomas Frost. Sein Team hat bei einer Ausschreibung des Vereins n-21, der den Einsatz neuer Medien in Schulen fördert, den Zuschlag bekommen. „Festbesucher können uns bei der Feier auch beim Radiomachen zusehen und unsere Arbeitsweise kennenlernen“, sagt der Schüler.

Parallel dazu dreht das Filmteam der Leibnizschule im Auftrag der Staatskanzler einen Film über das Fest. Dieser dokumentiert ganz nebenbei auch, was für ein Bild von Deutschland die Schüler haben. „Wir wollen Besucher befragen, was sie über den Tag der Deutschen Einheit denken“, sagt Thomas Frost. „Für uns ist das eine Möglichkeit, ein Stück deutsche Geschichte lebendig zu vermitteln.“

Aus der Stadt Straßensperrungen, Programm und mehr - Das müssen Sie zur Einheitsfeier wissen
03.10.2014
Andreas Schinkel 02.10.2014
Aus der Stadt Bürgerfest zum Tag der deutschen Einheit - Händeschütteln für die Einheit
Gunnar Menkens 01.10.2014