Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ein Uferweg für Wolfgang Besemer
Hannover Aus der Stadt Ein Uferweg für Wolfgang Besemer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 26.04.2016
Klaus Meine (v. l.), Michael Sandow und Stefan Schostok enthüllen das Straßenschild. Auch Ex-OB Herbert Schmalstieg (kl. Bild, v. l.), Heidi Merk und Carsten Maschmeyer kamen zur Feier an die Ihme.Fotos: Droese (2)
Klaus Meine (v. l.), Michael Sandow und Stefan Schostok enthüllen das Straßenschild. Auch Ex-OB Herbert Schmalstieg (kl. Bild, v. l.), Heidi Merk und Carsten Maschmeyer kamen zur Feier an die Ihme.Fotos: Droese (2) Quelle: Dröse
Anzeige
Hannover

Der Weg an der Ihme führt von der Lindener Benno-Ohnesorg-Brücke bis zum Wehr am Schnellen Graben. Er verbindet dabei wichtige Wirkungsstätten des Hannover-Concerts-Geschäftsführers: das Capitol, das Stadion, die benachbarte Sporthalle, die Gilde-Parkbühne und das dahinter liegende Erika-Fisch-Stadion. Neben Besemers Witwe Frauke und seiner Tochter Olivia waren sein langjähriger Geschäftspartner Michael Lohmann und das Team von Hannover Concerts, AWD-Gründer Carsten Maschmeyer, der frühere Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg und Kulturdezernent Harald Härke zum Ihme-Ufer gekommen. Meine erinnerte an einen leidenschaftlichen Hannoveraner und einen guten Freund: „Wolfgang Besemer hat in dieser Stadt und weit darüber hinaus tiefe Spuren hinterlassen.“

Knapp anderthalb Jahre nach dem Tod des hannoverschen Konzertveranstalters Wolfgang Besemer enthüllten der Oberbürgermeister, Bezirksbürgermeister Michael Sandow und Scorpions-Sänger Klaus Meine das Straßenschild für das Wolfgang-Besemer-Ufer. 
26.04.2016
Bernd Haase 29.04.2016