Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ein bisschen Frühling
Hannover Aus der Stadt Ein bisschen Frühling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 22.01.2014
Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

Man könnte sagen, er kann ganz gut mit Tieren. Orazio Martino spielt und tanzt und spricht mit fast allem, was Schuppen, Federn oder Schlangenhaut hat. Im Mittelpunkt der Show seines Familienbetriebes „L’alligatore“ aber stehen ein Krokodil und ein sprechender Papagei - Giacomo.

Martino ist mit Kroko und Co. schon ab Freitag zu Gast auf dem Messegelände. Auch wenn er auf der dann startenden Heimtiermesse etwas exotisch wirkt und Tierschützer nicht gerade Freunde von dieser Art der Tierhaltung sind. Am Sonnabend beginnt dann die Freizeitmesse ABF. Bis zum 2. Februar zeigen auf dem Messegelände 900 Aussteller ihre Angebote. Gestern wurde im Verwaltungsturm der Messe das Programm vorgestellt. „Das Geheimrezept ist der Frühling“, sagt Carola Schwennsen, Geschäftsführerin bei der Messetochter Heckmann. Nach diesem würden sich die Menschen sehnen, sagte Schwennsen, und wies aus dem 18. Stockwerk hinaus in den Nebel.

Ab Sonnabend können Besucher durch die acht Hallen schlendern. „Unsere Stärke ist die Themenvielfalt“, sagt ABF-Projektleiter Arne Petersen. Auf der Freizeitmesse gibt es wie in den Vorjahren einzelne Schwerpunkte. In der Halle 21 soll es um „Garten & Ambiente“ gehen. 30 Gärtner bauten gestern noch an der sogenannten Grünen Mitte. Eine mehr als 1000 Quadratmeter große Gartenfläche wird dort bis zum Wochenende entstehen. „Da kann man dann auch grillen“, sagt Gartenfachmann Maximilian Holzhausen. Neben dem Wiesenbrutzeln unter dem Hallendach können die Besucher dort auch mit John Langley fachsimpeln, der als NDR-Fernsehgärtner bekannt wurde.

In der „Aktiv & Fit“-Halle können Besucher diverse Sportarten ausprobieren, in einem Becken mit 27.000 Litern Wasser tauchen gehen oder Golf spielen. Um digitale Spielwelten geht es in Halle 25. Dort sind nicht nur die aktuellen Konsolen ausgestellt, sondern auch Brettspiele, bei denen auch ein Tablet-PC zum Einsatz kommt.

In der „Caravan & Camping“-Halle präsentieren die Aussteller alles vom Zelt bis zum riesigen Wohnmobil. Auch der Weltmarktführer Hobby ist in diesem Jahr wieder dabei. Camper können sich dort auch neue Leichtbaumöbel oder andere Ausrüstung kaufen. Wer mit dem Reisemobil zur Messe kommt, der kann auch über Nacht bleiben - auf dem Stellplatz Kronsbergstraße.

Schon am Freitag öffnet in Halle 17 die Heimtiermesse. Höhepunkte dort sind die Rassekatzenausstellung und das 6. internationale Garnelenchampionat, bei dem wirbellose Zwerggarnelen in zehn Wettbewerbsgruppen bewertet werden. Auch Riesenschlagen und Aligatoren kommen zum Einsatz. Wer es eher praktisch statt wild mag, kann mitgebrachte Hunde und Katzen kostenlos von einem Tierarzt untersuchen lassen.

Zwischen dem 31. Januar und dem 2. Februar wird die Halle 17 dann zur Heimat der „ReiseZeit“, einer weiteren Messe in der Messe. Etwa 200 Aussteller präsentieren dort Angebote für alle, die dem aktuell nasskalten Wetter entkommen wollen. Am Sonnabend versteigert dort das Hauptzollamt Hannover Gegenstände, die von Reisenden unerlaubterweise eingeführt worden sind - darunter etwa Alkohol, Gitarren und ein Auto.

Als dritte eingebettete Messe ist die „sportsNOW“ etwas für Bewegungsfreunde. Parallel zur Reisemesse können Besucher dort ihr Talent in vielen Sportarten testen, etwa beim Beachrugby oder dem Fuwate. Das steht für Fußballwandtennis. Mehr als 3000 Aktive probieren sich dort bei zahlreichen Turnieren - wie zum Beispiel beim Beachrugby, bei der ersten deutschen Meisterschaft der Elektro­skateboarder oder beim Sporthockern, der Fortbewegung mit einem modifizierten Hocker. Und wer am zweiten ABF-Wochenende sportlich mit dem Fahrrad zum Messegelände kommt, erhält wieder freien Eintritt zur gesamten Messe.

Im vergangenen Jahr zählte die Messe 132.500 Besucher auf der ABF. Nach Angaben der Veranstalter haben diese in den neun Messetagen etwa 50 Millionen Euro umgesetzt.

Tobias Morchner 22.01.2014
Mathias Klein 22.01.2014
Tobias Morchner 22.01.2014