Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Eine Kette
 für den Keks
Hannover Aus der Stadt Eine Kette
 für den Keks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 15.08.2013
Foto: In Gold und Silber: Ulrich Neuhaus hat Leibniz-Keks-Ketten gefertigt.
In Gold und Silber: Ulrich Neuhaus hat Leibniz-Keks-Ketten gefertigt. Quelle: von Ditfurth
Anzeige
Hannover

Kekse sind zum Essen da? Ja, in erster Linie schon. Doch seit der vergoldete Leibniz-Keks vom Stammhaus der Firma Bahlsen geklaut wurde und ausgerechnet Krümelmonster in einem Erpresserbrief Kekse für die kleinen Patienten des Kinderkrankenhauses auf der Bult forderte, beflügelt der Klassiker unter den Butterkeksen die Phantasie der Hannoveraner.

So ist es eigentlich nicht verwunderlich, dass der Keksklau einem Künstler wie Ulrich Neuhaus einen kreativen Schub verlieh. Der Nordstädter Bildhauer und Schmuckdesigner hat eine Leibniz-Keks-Halskette gestaltet. Es gibt sie in zwei Varianten: mit einem vergoldeten Keks­anhänger in der Größe von 2 mal 2,6 Zentimetern sowie mit einem silbernen Keks mit den Maßen 16 mal 21 Millimeter.

„Mich hat diese Keksklau-Geschichte sehr amüsiert“, erzählt Neuhaus. Sich von seiner Umwelt, von den Geschichten und Dingen um ihn herum inspirieren zu lassen, ist für den 60-Jährigen Alltag. Ob Kiesel, Porzellanscherben oder Glassplitter – Neuhaus gestaltet seinen Schmuck oft aus Fundstücken.

Seine Keksketten will er von kommender Woche an überall dort verkaufen, wo sich Menschen bewegen, die an Hannover Interesse zeigen: Das Schloss Herrenhausen soll ebenso dazugehören wie die Shops in den Museen und die Touristeninformation im Neuen Rathaus. Die Silbervariante wird 95 Euro kosten, der Preis für den vergoldeten Schmuckkeks steht noch nicht fest. Er wird voraussichtlich bei 120 Euro liegen.

Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.u-neuhaus-online.de

Von Julia Pennigsdorf

Mehr zum Thema
Aus der Stadt Leibniz-Keks hängt wieder an seinem Platz - Ein sicheres Plätzchen

Der vergoldete Leibniz-Keks ist zurück an seinem angestammten Platz: Seit Donnerstagmittag hängt er wieder zwischen den Bretzelmännern an der Fassade des Bahlsen-Gebäudes an der Podbielskistraße.

11.07.2013
Aus der Stadt Bahlsen-Keks wird restauriert - Kur für den Keks

Erst hing er Jahre bei Wind und Wetter am Firmengebäude von Bahlsen in der List, dann wurde der goldene Leibniz-Keks auch noch vom Krümelmonster entführt. Nach den ganzen Strapazen ist es entschieden: Der Keks braucht eine Kur. Die bekommt er bei Sonja Toeppe in Worpswede.

27.06.2013
Aus der Stadt Goldener Leibniz-Keks kommt im Juli zurück - Vorsicht, Kamera!

Bahlsen will den vom Krümelmonster gestohlenen Leibniz-Keks bald wieder aufhängen. Damit das goldene Wahrzeichen nicht erneut verschwindet, will Firmenchef Werner Bahlsen den Keks möglicherweise überwachen lassen.

Tobias Morchner 10.06.2013
Aus der Stadt Facebook-Seite zeigt Fotos der Stadt - Das gefällt Hannover!
19.09.2013
15.08.2013