Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Eine neue Hymne für die „Roten“
Hannover Aus der Stadt Eine neue Hymne für die „Roten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 06.04.2015
Foto: Cyril Krüger mit seiner Band The Jetlags.
Cyril Krüger mit seiner Band The Jetlags. 
Anzeige
Hannover

Es ist ein ungewöhnlicher Schritt für einen erfolgsverwöhnten jungen Musiker. Dem 27-jährigen Frontmann hat eine Werbetour für sein bisher erfolgreichstes Musikprojekt mit der Band Königswort die Augen wieder neu für die Heimat geöffnet.

Vor fast einem Jahr tourte er von Radiosender zu Radiosender, allein in Zügen und Hotels. „Zu einsam, zu weit weg von Freunden und Familie. Das ist nicht so mein Ding“, sagt Krueger, der in Evestorf aufgewachsen ist. Eine Karriere als Profimusiker, den Lebensunterhalt mit der Musik zu verdienen, sei zwar immer sein großer Traum gewesen. „Aber es ist nicht mehr das, was ich jetzt will.“ Er sei zu sehr verwurzelt in der Heimat.

Seit vergangenem Herbst wohnt Krueger nun wieder in Wennigsen, gemeinsam mit seiner Freundin und zurückgekehrt aus Hannovers Nordstadt. „Ich will am Deister wieder Fuß fassen, erst einmal in der neuen Wohnung, später vielleicht in einem eigenen Haus“, sagt er. In seinem Leben haben sich einige Veränderungen ergeben: Das Lehramtsstudium gab er auf und fand als Quereinsteiger einen Job im Marketingbereich eines Personaldienstleisters.

Diese Entwicklung hat sich nicht abgezeichnet, denn seit dem Abitur am Gehrdener Matthias-Claudius-Gymnasium (MCG) spielt Musik die Hauptrolle in Kruegers Leben. Am MCG lernte er seine Bandkollegen Henrik und Markus Volker aus Northen und Jan Voges aus Ronnenberg kennen und gründete mit ihnen sowie Tim Bliefert aus Wennigsen 2004 die Schülerband The Jetlags. Die Gruppe entwickelte sich zu einer der meist gebuchten Partybands in der Region. Für Krueger ging es auch solo bergauf: 2010 trat er ebenso wie die spätere Gewinnerin Lena Meyer-Landrut vor einem Millionenpublikum beim Fernsehcasting für den Eurovision Song Contest auf. Im vergangenen Jahr folgten dann Auftritte im ZDF-Fernsehgarten sowie bei zwölf Radiosendern mit seiner neuen Band Königswort.

Aktuell hat Krueger mit The Jetlags die Fanhymne „Herz der Republik“ für Hannover 96 eingespielt, die er komponiert und getextet hat. Es ist eine musikalische Liebeserklärung an die Stadt Hannover und ihren Fußballclub. Kruegers Herz schlägt aber genauso heftig für das Calenberger Land. Seinen Bandkollegen geht es ähnlich. „Markus Volker zieht es auch zurück in die Heimat. Er will heiraten und sucht hier ein Grundstück“, sagt Krueger. Aus beruflichen Gründen wollen die Musiker kürzertreten. Tim Bliefert hat die Band bereits verlassen, dafür ist nun Markus Krümpelmann aus Hannover dabei. „Wir konzentrieren uns auf lokale Auftritte wie den Tanz in den Mai in Degersen“, sagt Krueger.

Von Ingo Rodriguez

Aus der Stadt Üstra-Flotte und Tretboote - Startschuss für Saison am Maschsee
Mathias Klein 06.04.2015
Mathias Klein 06.04.2015
06.04.2015