Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Taxikunden nehmen höhere Preise gelassen
Hannover Aus der Stadt Taxikunden nehmen höhere Preise gelassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 04.01.2015
Von Simon Benne
Sorge vor Kundenärger: Arash Saeedi (li.) und Scharam Taghikhani. Quelle: Insa Cathérine Hagemann
Anzeige
Hannover

Nachtschwärmer und Frühaufsteher waren die Ersten, die gestern etwas tiefer als bisher in die Tasche greifen mussten: „Der erste Fahrgast hat sich prompt bei mir beschwert“, sagt Arash Saeedi. Der 43-Jährige steht mit seinem Taxi vorm Hauptbahnhof und wartet auf Kundschaft. Seit dem Neujahrstag gilt für Taxifahrer der neue Mindestlohn von 8,50 Euro - und damit haben sich auch die Preise für Taxifahrten in der Silvesternacht, Schlag Mitternacht, um rund 20 Prozent erhöht.

Unter den Taxifahrern am Hauptbahnhof waren die neuen Tarife gestern das beherrschende Thema - doch die Freude der Fahrer über die Lohnerhöhung fiel eher verhalten aus: „Es kann gut sein, dass jetzt einfach weniger Leute mit dem Taxi fahren als bisher“, sagt Saeedi: „In früheren Jahren jedenfalls war am Neujahrstag hier mehr los.“

Anzeige

Ein Kollege von ihm hat die neuen Tarife auf einem kleinen Schild an der Windschutzscheibe stehen: Die Grundgebühr ist nach einem Beschluss des Rates um 60 Cent auf 3,20 Euro pro Fahrt gestiegen. Pro Kilometer werden künftig 2,20 Euro fällig - 30 Cent mehr als bisher. „Heute sind noch alle in Partylaune“, sagt der Fahrer: „Welche Folgen die Preiserhöhung hat, wird sich erst in den nächsten Tagen zeigen, wenn unsere Stammgäste mehr bezahlen müssen“, glaubt er: „Rentner, die regelmäßig zum Arzt müssen, werden das schon zu spüren bekommen.“ Er selbst sieht den Mindestlohn eher mit gemischten Gefühlen: Sein Chef achte jetzt jedenfalls genau darauf, dass er die tägliche Arbeitszeit von acht Stunden nicht überschreite: „Früher konnte ich bei Überstunden noch etwas dazu verdienen.“

Man müsse abwarten, ob die Fahrgäste die neuen Preise akzeptierten, sagt auch Taxifahrer Schahram Taghikahni. „Man wird jedoch oft darauf angesprochen.“ Zumindest am Neujahrstag reagierten viele Fahrgäste am Hauptbahnhof meist verständnisvoll. „Man soll den Taxifahrern ruhig ein bisschen mehr Geld gönnen“, sagten zwei Kellnerinnen, die gerade die Silvesternacht durchgearbeitet und sich anschließend ein Taxi zum Hauptbahnhof geleistet hatten.

Nebenan lädt Christiane Rücker ihre Koffer aus einem Taxi. Für die Strecke von ihrem Hotel an der Willy-Brandt-Allee bis zum Hauptbahnhof hat sie 7,10 Euro bezahlt. „Taxifahrer verdienen bestimmt nicht zu viel“, sagt die Schauspielerin. „Und man soll nicht immer nur auf Schnäppchen aus sein - da spare ich lieber anderswo.“

Aus der Stadt Hannovers Neujahrsbaby - Mohamad ist der erste
Andreas Schinkel 04.01.2015
01.01.2015