Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Open-Air-Kino lockt Tausende ans Strandleben
Hannover Aus der Stadt Open-Air-Kino lockt Tausende ans Strandleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:25 06.07.2015
Die Veranstalter verwehrten ab etwa 20.15 Uhr Gästen den Zugang – das Gelände war überfüllt.
Die Veranstalter verwehrten ab etwa 20.15 Uhr Gästen den Zugang – das Gelände war überfüllt. Quelle: Wallmüller
Anzeige
Hannover

Eine Promotion-Aktion für Eiscreme und ein Surferfilm auf einer aufblasbaren Open-Air-Leinwand hat am Montagabend Tausende ans Ihme-Ufer der Calenberger Neustadt gelockt. Das Gelände wurde gegen 20.15 Uhr wegen Überfüllung gesperrt. Weil aber viele Gäste nur wegen der kostenlosen Eisportion gekommen sind und anschließend das Areal wieder verlassen, werden grüppchenweise noch Besucher eingelassen.

Die Polizei schätzt die Gesamtbesucherzahl auf gut 3000.

as Strandleben am Flussufer zwischen Linden und Nordstadt veranstaltet ein Open-Air-Kino – und alle wollen hin. Bereits rund zwei Stunden vor Filmbeginn waren so viele Gäste gekommen, dass Nachzüglern der Eintritt zeitweise verwehrt wurde.

Im Strandleben am Weddingenufer wird ab etwa 22 Uhr der Surffilm „The Endless Summer“ aus dem Jahr 1966 gezeigt, dazu gab es ab 19 Uhr kostenloses Eis von Ben & Jerry's. Nachdem es im Vorfeld, wie berichtet, überraschend 12 000 Facebook-Anmeldungen für die Veranstaltung gab, musste Strandleben-Initiator Heiko Heybey umplanen. Mit Stadt und Polizei wurde ein Sicherheitskonzept vereinbart, es sah Drängelgitter und einen Sicherheitsdienst vor.

Das Publikum ist bunt gemischt: Studenten, Eltern mit Kindern und sogar eine kompletten Fußballmannschaft, die nach dem Training kam – alle haben ihren Spaß.

tm

Mathias Klein 06.07.2015
Andreas Schinkel 06.07.2015