Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Eintritt in den Barockgarten ist derzeit frei
Hannover Aus der Stadt Eintritt in den Barockgarten ist derzeit frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:09 19.01.2012
Von Andreas Schinkel
Das Kassenhäuschen am Eingang zum Großen Garten bleibt zunächst geschlossen. Quelle: Surrey
Anzeige
Hannover

Die Stadt lässt derzeit die „technische Infrastruktur“ des Gartens erneuern. Bagger reißen die Wege auf, um neue Leitungen zu legen. „Deshalb ist das gesamte Parterre inklusive Grotte und auch der Bereich Schwanenteiche aus Sicherheitsgründen gesperrt“, sagt Stadtsprecherin Ulrike Serbent-Kniep. Ein Schild am Kassenhäuschen weist auf die Einschränkungen hin und darauf, dass derzeit kein Eintritt verlangt wird.

Wer sich den Berggarten gleich gegenüber anschauen möchte, muss allerdings nach wie vor ein Kombiticket für 3,50 Euro kaufen. Die Karte umfasst den Eintritt in den Berggarten und in den Großen Garten, für den man derzeit eigentlich gar nicht bezahlen muss. Die Stadt weist aber darauf hin, dass das Kombiticket einen separaten Abschnitt für den Großen Garten hat. Dieser wird beim Besuch des Berggartens nicht entwertet und kann auch noch später als Eintrittskarte genutzt werden. „Besucher können ein anderes Mal in der Saison wiederkommen, um sich den Barockgarten anzuschauen“, sagt Serbent-Kniep.

Anzeige

Erst vor wenigen Tagen hatte die Stadt ihre neuen Tarife für den Eintritt in die Herrenhäuser Gärten bekanntgegeben. Ab 2013, wenn das Museum im Schloss Herrenhausen öffnet, müssen Besucher eine Kombikarte für acht Euro kaufen. Darin enthalten ist der Eintritt in Barock- und Berggarten sowie in das Schlossmuseum.

19.01.2012
Anzeige