Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Führten falsch gestellte Weichen zu Entgleisungen?
Hannover Aus der Stadt Führten falsch gestellte Weichen zu Entgleisungen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 05.11.2015
Von Bernd Haase
Am Sonnabend war ein Silberpfeil beim Abbiegen von der Sutel- auf die Podbielskistraße aus den Schienen gesprungen. Der zweite Unfall ereignete sich am Sonnabend am Goetheplatz (Foto). Quelle: Dillenberg
Hannover

Derzeit werde mit den beteiligten Fahrern gesprochen, außerdem untersuchten Experten sowohl die Fahrzeuge als auch die Gleisabschnitte in Bothfeld und in der Calenberger Neustadt. Ergebnisse werden für Mittwoch erwartet.

Am Sonnabend war zunächst um kurz nach 4 Uhr ein Silberpfeil beim Abbiegen von der Sutel- auf die Podbielskistraße aus den Schienen gesprungen. Bis 11 Uhr musste der komplette Bereich wegen der Bergungsarbeiten gesperrt werden.

Am frühen Morgen ist auf der Podbielskistraße eine Stadtbahn entgleist. 

Gegen 12 Uhr entgleiste am Goetheplatz eine grüne Stadtbahn, wobei ein Teil der Bahn sich quer über die Fahrbahn stellte. In beiden Fällen befanden sich keine Fahrgäste in den Wagen. Im Goethekreisel zog sich eine Autofahrerin leichte Verletzungen zu. Sie hatte scharf gebremst, als das Heck der Stadtbahn beim Unfall ausscherte. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich nach Schätzungen der Üstra auf jeweils etwa 100.000 Euro.

Am Goethekreisel in in der Calenberger Neustadt sprang eine Bahn der Linie 10 aus den Gleisen und stellte sich teilweise quer über die Fahrbahn. 

Beide Entgleisungen ereigneten sich in Kurven und im Bereich von Weichen. Das führte unter anderem in Internetforen zu Spekulationen, wonach die Gleisanlagen marode seien. Iwannek wies das zurück: „Die Anlagen werden innerhalb der vorgeschriebenen Fristen regelmäßig begutachtet und gewartet.“ Trotzdem schloss der Sprecher nicht aus, dass Weichen für die Unfälle mitverantwortlich sein können – etwa durch einen kurzfristig aufgetretenen Defekt oder durch blockierende Fremdkörper. Auch Bedienungsfehler sind nicht auszuschließen. Während die Weichen für die Stadtbahnen in den Tunnelstrecken automatisch gesteuert werden, gibt es im Bereich über der Erde auch welche, die die Stadtbahnfahrer selbst stellen. Dazu werde man im Abschlussbericht zu den Unfällen Aussagen treffen.

Entgleisungen kommen bei der Üstra ab und an vor. Die weitaus meisten bleiben jedoch von der Öffentlichkeit unbemerkt, weil sie sich bei Rangierfahrten auf den Betriebshöfen ereignen. 2015 waren im regulären Verkehr im März in Kleefeld und im Juli am Park der Sinne in Laatzen Bahnen aus den Schienen gesprungen. Der spektakulärste Unfall dieser Art in den vergangenen Jahrenereignete sich im Juli 2012, als ein leerer Zug mit zu hoher Geschwindigkeit in die Wendeschleife der Station Messe/Ost fuhr, entgleiste und einen Masten umriss. Dieser durchbohrte einen Wagen und zerstörte ihn völlig.

„Zwei Entgleisungen an einem Tag gab es meines Wissens nach noch nie“, sagt Iwannek. Ironie am Rande: Die grüne Bahn vom Goethekreisel zeigt Motive einer Werbekampagne des Zoos, bei der Tiere Bahnen zerknautschen.     

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Hannover ging es am Wochenende vielerorts gruselig zu. Schaurig verkleidetes und geschminktes Partyvolk zog durch die Stadt und die Clubs. Die Bloggerinnen Elina Gershanovych und Helene Galwas haben die schrägsten Kostüme fotografiert.

02.11.2015

Mehr als drei Jahre nach dem Verbot der rechtsradikalen Gruppe "Besseres Hannover" müssen sich zwei der Rädelsführer nun vor Gericht verantworten. Sie hatten gegen Ausländer gehetzt, rechtsradikale Videos veröffentlicht und zu Gewalt aufgerufen. Der Prozess beginnt Ende November.

Tobias Morchner 05.11.2015

Beim wohl schmutzigsten Lauf des Jahres treten 1500 Hobbysportler an, zwei Stadtbahn-Engleisungen sorgen für Chaos im ÖPNV und die beliebte Filiale der Pasta-Kette Vapiano wird mit "Gammelfleisch"-Vorwürfen konfrontiert. Hier sehen Sie, welche Nachrichten Sie am Wochenende verpasst haben.

02.11.2015