Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ermittler geben goldenen Bahlsen-Keks frei
Hannover Aus der Stadt Ermittler geben goldenen Bahlsen-Keks frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 09.03.2013
Von Tobias Morchner
Bald hängt er wieder: Der goldene Leibniz-Keks am Bahlsen-Mutterhaus.Dröse
Bald hängt er wieder: Der goldene Leibniz-Keks am Bahlsen-Mutterhaus. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Hannover

„Der Keks kann somit noch heute von Beamten der Polizeidirektion beim Landeskriminalamt abgeholt und zum Unternehmen gebracht werden“, sagte Oberstaatsanwältin Irene Silinger am Mittwoch. Die Strafverfolgungsbehörde prüft derzeit, ob und wie die Ermittlungen in dem Fall weitergeführt werden sollen. Bislang waren die Fahnder vom Tatbestand der versuchten Erpressung und des Diebstahl ausgegangen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass diese Einschätzung bald revidiert wird. Von den Tätern fehlt bislang noch immer jede Spur.

Das "Krümelmonster" stahl im Januar 2013 den Keks vom Bahlsen-Stammhaus. Die ganze Affäre zum Nachlesen.

Beim Süßwarenhersteller Bahlsen sah sich am Mittwoch niemand in der Lage, zu den erfreulichen Entwicklungen Stellung zu nehmen. Auch zum Zeitpunkt, an dem das Firmensymbol wieder an seinem angestammten Platz zwischen den Brezelmännern an der Podbielskistraße aufgehängt wird, konnte man nichts sagen. Ebenfalls nicht kommentieren wollte das Unternehmen die Frage, wann denn die versprochenen Spende von 52.000 Kekspackungen eingelöst werde. Die Bewerbungsfrist für die sozialen Einrichtungen, die von der Gebäckspende profitieren wollten, war bereits am 15. Februar abgelaufen.

Mehr zum Thema

Bahlsen muss weiter auf die Rückkehr seines goldenen Leibniz-Kekses warten. Das LKA untersucht das Wahrzeichen der Firma noch immer auf Spuren.

27.02.2013

Nach dem Fernsehauftritt der Bahlsen-Keks-Diebe bei RTL prüft die Polizei nun den Bekennerfilm. Währenddessen startet Bahlsen die versprochene Spendenaktion.

19.02.2013

"Das sind die vier Keks-Diebe aus Hannover" – so kündigte RTL seine Sendung "Explosiv" am Donnerstag um 18 Uhr an. Auf seiner Website zeigt der Sender Bilder von den angeblichen Bahlsen-Erpressern. Es gibt jedoch Zweifel an der Echtheit.

15.02.2013
Aus der Stadt Bilderrätsel - Jetzt mit neuen Motiven - Kennen Sie das historische Hannover?
06.03.2013
Mathias Klein 06.03.2013
Michael Zgoll 09.03.2013