Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ermittlungen um Mord in Hotel stocken
Hannover Aus der Stadt Ermittlungen um Mord in Hotel stocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 28.05.2016
Von Tobias Morchner
Im Hotel Herrenhausen wurde der Mann tot aufgefunden. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Hannover

Unklar ist, warum sich der 45-Jährige, der in einem Hotel in Herrenhausen ein Zimmer gemietet hatte, an Pfingsten überhaupt in Hannover aufgehalten hat. Bislang entdeckten die Beamten der Mordkommission keinerlei familiäre Verbindungen des Opfers in die niedersächsische Landeshauptstadt. Fraglich ist zudem, ob er sich beruflich in Hannover aufgehalten haben kann. „Noch ist nicht zweifelsfrei geklärt, ob und, wenn ja, welchen Beruf der Mann ausgeübt hat“, sagt Oberstaatsanwalt Thomas Klinge.

Darüber hinaus ist es der Kripo noch nicht gelungen, Angehörige des 45-Jährigen ausfindig zu machen. Bei der Leiche sei zwar ein Pass entdeckt worden. Eine belastbare Bestätigung, ob es sich bei dem Toten auch tatsächlich um den Mann handelt, dessen Dokument sichergestellt wurde, oder ob der Pass möglicherweise gestohlen worden ist, liegt den Ermittlern ebenfalls noch nicht vor.

Anzeige

Die Leiche des 45-Jährigen war vor einer Woche von Angestellten des Hotels entdeckt worden. Die Autopsie hatte ergeben, dass der Mann mit massiver Gewalt erschlagen worden war. Eine Tatwaffe konnte bislang nicht sichergestellt werden. Hinweise, wonach es unmittelbar vor dem Auffinden der Leiche einen lautstarken Tumult in dem Hotelzimmer gegeben haben soll, konnten die Ermittlungen nicht bestätigen. Die Mordkommission hofft jetzt auf die Auswertung der am Tatort sichergestellten Spuren durch die Experten des Landeskriminalamts.

Conrad von Meding 27.05.2016
Aus der Stadt Bislang von falschem Gebäude ausgegangen - Schwitters` Geburtshaus liegt woanders
Conrad von Meding 27.05.2016
Conrad von Meding 27.05.2016