Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt FDP fordert Klärung zum Oststadt-Klinikum
Hannover Aus der Stadt FDP fordert Klärung zum Oststadt-Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 06.11.2014
Von Andreas Schinkel
Foto: Das leerstehende Oststadtkrankenhaus könnte zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt werden.
Das leerstehende Oststadtkrankenhaus könnte zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt werden. Quelle: Hagemann
Anzeige
Hannover

FDP-Fraktionschef Wilfried Engelke fordert Regionspräsident Hauke Jagau auf, zur Klärung der Diskussion beizutragen und „die richtigen Zahlen auf den Tisch zu legen“.

Jagau hatte gesagt, dass eine Miete von einer Million Euro, die die Region angeblich für die Unterkunft von Flüchtlingen von der Stadt fordert, „völlig aus der Luft gegriffen ist“. Die FDP will nun wissen, warum die Verhandlungen zwischen Stadt und Region um eine mögliche Flüchtlingsunterkunft im Oststadt-Klinikum noch zu keinem Ergebnis gekommen sind.

„Wenn Herr Jagau nur davon redet, alles sei so schwierig, dann kann er wohl nur die Kommunikation in seinem eigenen Laden meinen“, sagt Engelke bissig. Der FDP-Mann hat den Verdacht, dass es letztlich doch ums Geld geht und die Region aus einer leer stehenden Immobilie Kapital schlagen will.

07.11.2014
Aus der Stadt Laternenumzug, Podiumsdiskussion und Lesung - Das ist heute in Hannover wichtig
07.11.2014
Aus der Stadt Ungewöhnliche Facebook-Suchmeldung - Wurde der „unbekannte Student“ gefunden?
Michael Soboll 07.11.2014