Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei: "Deutliche Hinweise auf Alkohol"
Hannover Aus der Stadt Polizei: "Deutliche Hinweise auf Alkohol"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 02.05.2016
Bei dem schweren Unfall am Sonntagmorgen starben drei junge Menschen, darunter 96-Talent Niklas Feierabend. Quelle: dpa
Anzeige
Hemmingen

Das Ergebnis der Blutprobe stehe aber noch aus. Der Wagen des 21-Jährigen war am Sonntagmorgen zwischen Hiddestorf und Pattensen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die drei tödlich Verunglückten im Alter von 18 und 19 Jahren hatten auf der Rückbank gesessen. Einer der Toten ist Niklas Feierabend, Jung-Profi von Hannover 96. Der Fahrer wurde schwer, sein Beifahrer leicht verletzt.

Bei einem schweren Autounfall nahe Pattensen waren am 1. Mai 2016 drei Menschen ums Leben gekommen.

Mit den Worten "Niklas, wir wollen und werden Dich niemals vergessen", trauert der Fußball-Bundesligist um den Nachwuchsspieler. Der Verein hat sich nach dem tödlichen Unfall entschlossen, in dieser Woche komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu trainieren. Für das anstehende Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim am Samstag plant der Verein eine Schweigeminute.

Anzeige
Das Rathaus Hemmingen ist zu einem Trauerort für die tödlich verunglückten Jugendlichen geworden. 

Eine Andacht hat es am Montagmorgen auch an der KGS in Hemmingen gegeben. Etwa 1300 Kinder und Jugendliche, Lehrer und weitere Mitarbeiter der Schule versammelten sich auf dem Campus. Die Redner machten Mut, die Trauer zuzulassen und sich darin gegenseitig zu stützen. Feierabend hatte im Februar ein freiwilliges soziales Jahr an der KGS begonnen.

Mike-Steven Bähre, Freund und Mitspieler von Feierabend, hat auf Facebook einen sehr persönlichen Nachruf veröffentlicht.

jki/sbü/zi

05.05.2016
01.05.2016