Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Falscher Bombenalarm am Hauptbahnhof
Hannover Aus der Stadt Falscher Bombenalarm am Hauptbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 18.11.2015
Von Tobias Morchner
Bewaffnete Polizisten sperren die Schließfachanlage ab. Quelle: Frerk Schenker
Hannover

"Es gab einen konkreten Hinweis auf ein spezielles Schließfach", sagt Martin Ackert von der Bundespolizei. Die Beamten konnten den Anruf zurückverfolgen. Er kam von einer öffentlichen Telefonzelle vor dem Hauptbahnhof. Beamte der Bundespolizei konnten in unmittelbarer Umgebung der Telefonzelle einen ihnen bekannten, psychisch kranken Mann festnehmen. Er gestand, den Anruf getätigt zu haben.

Am Bahnhof wurde gegen 12.30 Uhr Entwarnung gegeben, die Absperrung der Schließfächer wurde aufgehoben. Der Bahnverkehr war zu keiner Zeit beeinträchtigt.

tm/frs

In der Neustädter Kirche hat Ministerpräsident Stephan Weil zu Toleranz und Offenheit aufgerufen: „Gott lässt sich nicht festlegen“, sagte er während seiner Predigt anlässlich des Buß- und Bettages in Hannover. Dies zu wissen, sei ein guter Schutz vor Intoleranz. 

Simon Benne 18.11.2015

Für die B-Junioren des SV Ramlingen/Ehlershausen und deren Eltern sollte der Besuch des Länderspiels ein ganz besonderes Erlebnis werden. Dann kam alles anders. So haben die jungen Spieler des SV Ramlingen/Ehlershausen und deren Eltern die Absage des Länderspiels erlebt. HAZ-Sportredakteur Christian Purbs war mit seinem Sohn dabei.

Christian Purbs 18.11.2015

Der französische Botschafter in Berlin, Philippe Étienne, wollte sich das Länderspiel in Hannover ansehen. Er hat einen Gastbeitrag für die HAZ geschrieben – vor der Spielabsage. Wir veröffentlichen den Text dennoch, als Dokument der Verbundenheit von Frankreich und Deutschland im Kampf gegen den Terror.

18.11.2015