Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Falscher Polizist raubt Seniorin aus
Hannover Aus der Stadt Falscher Polizist raubt Seniorin aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 03.03.2010
Quelle: Tim Schaarschmidt

Ein Unbekannter hat am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr eine 78-jährige Rentnerin in ihrer Wohnung an der Asternstraße in der hannoverschen Nordstadt ausgeraubt. Der Mann hatte sich zuvor als Polizist ausgegeben und sich Zutritt zur Wohnung der Frau erschlichen, teilte die Polizei mit. Er wolle die Wohnung überprüfen, weil dort eingeborchen worden sei, gab er gegenüber der Frau an. Dort ließ er sich Schmuck im Wert von etwa 2000 Euro zeigen, lenkte die Seniorin ab und verschwand schließlich mit der Beute.

Der Mann ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß und von schlanker Statur. Er hat kurze, blonde Haare und eine unreine Gesichtshaut. Er trug eine dunkelbraune Lederjacke und eine dunkelbeige Hose.

Ob der Fall im Zusammenhang mit einer ganzen Serie ähnlicher Taten in Hannover steht, wird nach Angaben eines Polizeisprechers derzeit noch überprüft.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeikommissariat Nordstadt unter (0511)109-3117 entgegen.

frs

Wegen des langen Winters verzögert sich die Eröffnung der neuen Themenlandschaft Yukon Bay im Zoo Hannover. Statt wie ursprünglich geplant im März sollen die Besucher Eisbären und Co. erst ab Mai in ihrer neuen Heimat erleben können.

Dany Schrader 03.03.2010

Auf der Suche nach einem Investor für das Ihme-Zentrum hat die Landesbank Berlin (LBB) jetzt einen weiteren Vorstoß unternommen: Sie setzt die Unternehmensgruppe Hinse als Projektentwickler für die brachliegenden Gewerbeflächen ein.

Juliane Kaune 03.03.2010

Die Stadt Hannover gewinnt den Streit um Werbeflächen: Das Verwaltungsgericht hat Klagen von Geschäftsleuten gegen eine neue städtischen Satzung abgewiesen, eine Verringerung der Flächen für Auslagen ist demnach rechtmäßig.

03.03.2010