Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannovers neue Kleider
Hannover Aus der Stadt Hannovers neue Kleider
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 28.06.2015
Quelle: Peter Steffen
Anzeige
Hannover

Den Modepreis Hannover 2015 und somit den Platz ganz oben auf der Siegertreppe bekam Seo Yeon Hur mit ihrer Kollektion „Min Cho“. Sie bekam die "Goldene Schere" und ein Preisgeld von 5000 Euro von der Sparkasse.

Den Preis für das beste Herrenoutfit in Höhe von 2.000 Euro, ausgelobt von Wormland Men’s Fashion, erhielt Lisa Rammelkamp. Sie überzeugte die Jury mit dem nachhaltigen Designkonzept ihrer modernen Sportkollektion „Same Year Same Shit“.

Den Publikumspreis der ersten Schau, eine Beautybox von Sante Naturkosmetik, gewann die Kollektion „Seehsucht, das Streben nach Meehr“ von Lisa Matischok und Kristina Stahmer. Den zweiten Publikumspreis – eine Nähmaschine und eine Overlock vom Nähmaschinencenter Hannover – bekam Irina Voronov für ihre geschlechterübergreifende Kollektion „Es gibt keinen Unterschied“.

In diesem Jahr gab es außerdem einen Sonderpreis – eine Special Recognition – für Sabrina Dortmund und ihre Lingerie-Kollektion „Die grauen Herren“.

 

Models führen die neue Mode der Studenten des Design Center der Hochschule in Hannover vor. 20 angehende Modedesignerinen nehmen an einem Wettbewerb teil. Es werden über 120 Outfits gezeigt.

20 angehende Modedesignerinnen haben am Wettbewerb für den Modepreis Hannover teilgenommen. In zwei Schauen präsentierten sie über 120 Outfits. Sie zeigten die kreative Bandbreite der HsH-Absolventen – Damen- und Herrenkollektionen, sportliche Outfits und zarte Dessous, Spiele mit der Haptik und optische Täuschungen, deren Inspirationsquellen von Funk über Origami bis zur kreativen Synergien zwischen Asien und Europa reichen. Im Vordergrund aller Arbeiten sollten jedoch die Themen Nachhaltigkeit, Ästhetik und Qualität stehen.

r./ska

Michael Zgoll 30.06.2015
Michael Zgoll 27.06.2015