Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Zahl der Verkehrstoten steigt drastisch an
Hannover Aus der Stadt Zahl der Verkehrstoten steigt drastisch an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 13.03.2015
Von Tobias Morchner
Mehr als 33.000 Unfälle ereigneten sich auf den Straßen in Hannover und Umland.
Mehr als 33.000 Unfälle ereigneten sich auf den Straßen in Hannover und Umland. Quelle: Christian Elsner
Anzeige
Hannover

Die Zahl der Verkehrstoten auf den Straßen in Hannover und Umland ist 2014 um mehr als 60 Prozent gestiegen. Wie die Polizeidirektion Hannover am Freitag bekannt gab, starben im vergangenen Jahr 64 Menschen bei Verkehrsunfällen, 2013 waren es 39 gewesen. Damit erreichte die Zahl den dritthöchsten Stand der letzten zehn Jahre. In der Landeshauptstadt kamen im vergangenen Jahr 18 Menschen ums Leben, im Umland 34, auf den Autobahnen starben zwölf Personen. Unter den Opfern befanden sich vier Kinder.

Die Gesamtzahl aller Unfälle stieg ebenfalls an: Mit 33.528 (411 mehr als 2013) lag sie so hoch wie im gesamten vergangenen Jahrzehnt nicht. "Es ist uns im vergangenen Jahr trotz aller Bemühungen leider nicht gelungen, die Unfallzahlen zu senken", sagte Polizeipräsident Volker Kluwe, der die Statistik am Freitag der Öffentlichkeit präsentierte. Dasselbe Bild zeigt sich auch bei den Zahlen der Verletzten: Auch sie stieg im Vergleich zum Vorjahr an – und zwar um 15,8 Prozent auf nunmehr 640 Personen. Einen positiven Trend gibt es hingegen bei der Anzahl der schwerverletzten Kinder von 52 auf 28.

Obwohl als Hauptunfallursache überhöhte Geschwindigkeit gilt, will die Polizeidirektion Hannover vorerst keinen Blitzermarathon organisieren. Kluwe setzt stattdessen auf gezielte Geschwindigkeitskontrollen oder – wie kürzlich – auf Verkehrssicherheitswochen. Im Falle eines landesweiten Blitzermarathons könnte sich die Polizei Hannover jedoch anschließen, sagte der Polizeipräsident.

Einen negativen Trend verzeichnete die Polizei auch bei Stadtbahnunfällen. Ereigneten sich 2013 noch 108 Unfälle, an denen Stadtbahnen beteiligt waren, so stieg die Zahl im Jahr 2014 auf 127 an. Dabei starben sieben Menschen, 13 Menschen wurden schwer und 67 leicht verletzt. Im Jahr zuvor waren fünf Menschen bei Stadtbahnunfällen gestorben.

Eine ausführliche Betrachtung der Statistik folgt im Laufe des Tages an dieser Stelle

tm/no

13.03.2015
Aus der Stadt Meerschweinchen-Prozess in Hannover - Paar klagt nach Kastration von Jack und Socke
13.03.2015
Michael Zgoll 13.03.2015