Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Feriencard verspricht Spaß im Sommer
Hannover Aus der Stadt Feriencard verspricht Spaß im Sommer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:03 20.06.2012
Caroli und Ole nahmen 2011 an der Feriencard-Aktion teil und gingen der Polizei auf Verbrecherjagd. Quelle: Nico Herzog
Anzeige
Hannover

248 Veranstaltungen der Stadt und ihrer Kooperationspartner versprechen Spaß und Abwechslung für Kinder und Jugendliche von sechs bis 15 Jahren. Das bunte Programm bietet ab Montag, 23. Juli, Sportangebote, kreative Design-, Werk- und Bastelkurse sowie verschiedene Ausflüge in Museen, Ausstellungen, Städte und Freizeitparks. Abenteuerlich geht es beim Geocaching oder auf Spurensuche mit der Polizei zu. Tierfreunde können ihren Vierbeinern in der Hundeschule Tricks beibringen.

Wie bereits im vergangenen Jahr öffnet auch die Leibniz Universität wieder ihre Hörsaaltüren und empfängt die Wissenschaftler von morgen. Neu dagegen ist die Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer: Fünf Handwerksbetriebe, unter anderem eine Bäckerei und ein Zimmermannsbetrieb, werden den jungen Besuchern ihr Können näherbringen. So vergehen die sechs Wochen wie im Flug. Einige der Aktionen sind kostenlos, für andere wird eine Teilnahmegebühr erhoben.

Anzeige

Die Feriencard selbst kostet neun Euro. HannoverAktivPass-Inhaber bekommen sie umsonst. Erhältlich ist die Karte im Rathaus, in der Tourist Information, im Üstra-Kundenzentrum am Platz der Weltausstellung, in den Freizeitheimen, Kulturtreffs und Stadtteilbibliotheken, den städtischen Bädern Lister und Kleefelder Bad, in der Buchhandlung Sternschnuppe, Silberstraße 7, und natürlich im Haus der Jugend, Maschstraße 22-24. Dort steigt am Freitag, 31. August, auch das große Abschlussfest. Den letzten Sommerferientag können Kinder und Eltern dann gemeinsam ausklingen lassen.

An vielen Aktionen dürfen Jungen und Mädchen auch ohne Anmeldung teilnehmen. Das Anmeldeformular der Angebote, für die Interessenten sich vorher schriftlich registrieren lassen müssen, ist im Internet unter www.feriencard-hannover.de zu finden. Auf der Seite kann auch das vollständige Programm heruntergeladen werden. Schriftliche Anmeldungen werden bis Sonntag, 1. Juli, angenommen. Die Platzvergabe erfolgt nach Losverfahren. Ab Montag, 9.Juli, werden noch freie Plätze über die Telefonhotlines (0511) 16849052 und 16848199 angenommen. Weitere Auskünfte geben Doris Wesche und Uschi Grüber vom Feriencard-Team unter Telefon 16844129 und 16846511.

Aus der Stadt Prozess um Tiere im Büro - Klage gegen „Kollege“ Hund
Sonja Fröhlich 20.06.2012
Andreas Schinkel 20.06.2012
Anzeige