Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 31-Jähriger reist mit Schusswaffe aber ohne Fahrkarte
Hannover Aus der Stadt 31-Jähriger reist mit Schusswaffe aber ohne Fahrkarte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 02.04.2018
Bundespolizisten haben am Ostersonntag am Hauptbahnhof Hannover einen 31-Jährigen festgenommen, der in einem ICE mit einer Schusswaffe hantiert haben soll. Quelle: Symbol
Hannover

 Beamte der Bundespolizei haben am Ostersonntag im Hauptbahnhof Hannover einen 31-Jährigen festgenommen. Er steht im Verdacht, im ICE von Hamm nach Hannover mit einer Schusswaffe hantiert zu haben. Der betrunkene, gebürtige Kirgise war dem Zugpersonal aufgefallen, weil er bei der Fahrkartenkontrolle kein Ticket vorweisen konnte. Als der Schaffner sich von ihm abwandte, um die Bundespolizei zu verständigen, soll der Mann aus seiner Reisetasche eine Schusswaffe geholt und diese durchgeladen haben. Dazu soll er gesagt haben: „Wenn die Polizei kommt, mache ich sie fertig.“

Die Bundespolizei zog am Hauptbahnhof alle verfügbaren Kräfte zusammen und nahm den Kirgisen dort in Empfang. In seinem Gepäck entdeckten die Ermittler eine Schreckschusswaffe der Marke Browning. Einen entsprechenden kleinen Waffenschein konnte der 31-Jährige ebenso wenig vorlegen, wie die Fahrkarte im ICE. Der Mann ist nach Angaben der Bundespolizei wegen diverser Gewaltdelikte polizeilich bekannt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,67 Promille. Er wird sich wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und Erschleichen von Leistungen verantworten müssen.

Von tm

Die Grundschule Ahlem will seit sechs Jahren Ganztagsschule werden. Nachbarschulen sind es bereits. Berufstätige Eltern kehren der Grundschule deshalb den Rücken, gleichzeitig wächst der Anteil der Schüler ohne Deutschkenntnisse. Denn im Stadtteil gibt es drei Flüchtlingsheime. 

19.04.2018

Die Polizei hat in der Nacht zu Montag am hannoverschen Hauptbahnhof zwei Männer nach einer Schlägerei festgenommen. Sie sollen einen 34-Jährigen verprügelt haben, der einer Begleiterin einer der beiden Schläger zuvor zu Hilfe kommen wollte.

02.04.2018
Aus der Stadt Einsatz in der Innenstadt - Polizei geht gegen PS-Protze vor

Die Polizei ist in der Nacht zu Karsonnabend gegen Lärmbelästigungen durch PS-starke Autos in der Innenstadt vorgegangen. Dabei ahndeten sie 42 Ordnungswidrigkeiten und fünf Straftaten.

02.04.2018