Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Festnahmen bei Demo gegen Pegida-Aufmarsch
Hannover Aus der Stadt Festnahmen bei Demo gegen Pegida-Aufmarsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 16.11.2015
Die Polizei ist mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Quelle: Kießler
Hannover

Drei Tage nach den Anschlägen in Paris war die angespannte Stimmung auch am Montagabend beim Pegida-Aufmarsch am Georgsplatz spürbar. Rund 120 Islamgegner hatten sich dort ab 19 Uhr versammelt. Die Teilnehmer skandierten bei einer ersten Kundgebung unter anderem Parolen wie „ Merkel raus!“ und „Wir sind das Volk!“. Als sich der Demonstrationszug nach etwa einer Stunde in Bewegung setzte, um den angemeldeten „Spaziergang“ zu absolvieren, kam es immer wieder zu Störaktionen der rund 100 Gegendemonstranten.

Höhepunkt der Proteste war das Zünden eins Böllers in unmittelbarer Nähe eines Polizeiautos. Berittene Einsatzkräfte rückten daraufhin vor. Drei Gegendemonstranten wurden festgenommen.             

Drei Tage nach den Anschlägen in Paris war die angespannte Stimmung auch beim Pegida-Aufmarsch am Georgsplatz spürbar. Rund 120 Islamgegner hatten sich dort versammelt. Als es zu Störaktionen von Gegendemonstranten kam, griff die Polizei durch.

Noch ist es herbstlich in Hannovers Innenstadt, doch die weihnachtliche Stimmung rückt beständig näher. Seit Montag hat die große Holzpyramide am Kröpcke ihre finale Höhe erreicht.

16.11.2015

53.000 Menschen haben in diesem Jahr die Feuerwerkswettbewerbe in Herrenhausen gesehen – jetzt läuft der Vorverkauf für die nächste Saison, die im Mai 2016 beginnt. 

Conrad von Meding 16.11.2015

Eine Seniorin rutscht in einem Supermarkt in Hannovers Südstadt auf einem Kohlrabiblatt aus. Sie stürzt - und verlangt vom Unternehmen 1800 Euro Schmerzensgeld. Doch mit dieser Forderung scheiterte die 73-Jährige am Montag vor dem Amtsgericht Hannover.

Michael Zgoll 16.11.2015