Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Klinik-Mitarbeiter protestieren gegen Personalmangel
Hannover Aus der Stadt Klinik-Mitarbeiter protestieren gegen Personalmangel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.07.2017
Die Verdi-Jugend inszenierte einen Flashmob in der Innenstadt.  Quelle: Villegas
Anzeige
Hannover

Umringt von zahlreichen Schaulustigen hielten die Teilnehmer am Mittwochnachmittag Plakate hoch und verteilten Flyer. Darauf war etwa zu lesen: „Ich bin ein kranker Pfleger“ oder „Betreten auf eigene Gefahr, MHH, KRH, Diakovere“. Einige Gewerkschaftsmitglieder waren als Schwangere oder Unfallopfer verkleidet.

Sie baten Kollegen in Pfleger-Kleidung um medizinische Hilfe, wurden aber mit Verweis auf zu wenig Zeit abgewiesen. Anschließend fielen die Pfleger reihenweise um - und blieben minutenlang in der Fußgängerzone liegen.

Anzeige
Die Verdi-Jugend inszeniert auf dem Kröpcke einen Flashmob zum Thema Personalnotstand.

„So wollen wir zeigen, wie überlastet wir sind. Teilweise müssen sich zwei Pfleger um 40 Betten kümmern“, erklärt der Auszubildende Pascal Czembir. Verdi-Jugend-Sekretär Tobias Uelschen ergänzt: „Egal in welcher Klinik - es gibt zu wenig Personal für zu viele Patienten. Unter dieser Situation leiden am Ende beide Seiten.“ Deshalb sei es wichtig, die Probleme öffentlich zu thematisieren.

Die Gewerkschafter fordern von den Arbeitgebern eine unbefristete Übernahme aller Auszubildenden in Vollzeit. Außerdem müsse die Bundesregierung die Krankenhäuser mit einer gesetzlichen Personalbemessung entlasten.

Philipp Westphal