Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Flüchtlingsunterkunft in Lahe öffnet
Hannover Aus der Stadt Flüchtlingsunterkunft in Lahe öffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 08.01.2018
Wieder ist eine Unterkunft fertig (hier: Symboldbild aus der Manskestraße/Lehrte).
Wieder ist eine Unterkunft fertig (hier: Symboldbild aus der Manskestraße/Lehrte). Quelle: P. Oswald-Kipper
Anzeige
Hannover

Mitte Januar nimmt eine neue Flüchtlingsunterkunft in der Rendsburger Straße 15 (Lahe) ihren Betrieb auf. Vorher können Interessierte sich an diesem Dienstag, 9. Januar, ab 17 Uhr selbst ein Bild von der Unterbringung in dem Containerdorf machen. Die Anlage ist für 135 Bewohner konzipiert, sie besteht aus dreigeschossigen Wohntrakten sowie einem zweigeschossigen Gemeinschaftsbereich, in dem sich die Verwaltungsräume, das Büro der Sicherheitskräfte, sanitäre Einrichtungen und die Teeküchen befinden.

Etwa 3600 Flüchtlinge leben derzeit in Hannover, unter anderem im ehemaligen Maritim Grandhotel gegenüber vom Rathaus, das bis Sommer geräumt werden muss, weil es umgebaut werden soll. In der Unterkunft Rendsburger Straße aber sollen nach Auskunft der Stadt überwiegend Familien aus Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes untergebracht werden.

Von Conrad von Meding