Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Fluggast in Hannover hat eine Pistole im Gepäck
Hannover Aus der Stadt Fluggast in Hannover hat eine Pistole im Gepäck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 28.01.2011
Von Vivien-Marie Drews
Flughafenkontrolle in Hannover.
Flughafenkontrolle in Hannover. Quelle: Christian Burkert (Archiv)
Anzeige

Pistolenfund am Flughafen in Hannover: Ein 55-Jähriger hatte sie in Langenhagen in einem Koffer mitgeführt. In der Pistole des Herstellers Browning steckte ein Magazin mit zehn Patronen, durchgeladen war die Waffe aber nicht.

Hinweise darauf, dass der türkischstämmige Deutsche möglicherweise eine Straftat an Bord der von ihm gebuchten Maschine in die Türkei plante, lagen der zuständigen Bundespolizei am Donnerstag nicht vor. „Die Pistole lag nicht im Hand-, sondern im Reisegepäck des Mannes. Er hat also gar nicht versucht, sie mit in den Passagierraum zu nehmen“, sagte gestern Polizeisprecher Martin Ackert. Allerdings habe der Mann keine Waffenbesitzkarte vorlegen können. „Das ist ein Verstoß gegen das Waffengesetz.“

Der 55-Jährige gab gegenüber den Beamten an, er besitze die Waffe bereits seit Jahren. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren gegen ihn ein, seine Reise in die Türkei konnte er aber fortsetzen. Allerdings bestieg er das Flugzeug ohne die Waffe im Gepäck: Die Bundespolizei beschlagnahmte die Pistole samt Munition. Nach Angaben der Bundespolizei ist es grundsätzlich möglich, Waffen im Flugzeug zu transportieren. „Sie dürfen aber nicht mit dem Handgepäck in den Passagierraum genommen werden und natürlich müssen eine entsprechende Genehmigung und ein Waffenbesitzschein vorliegen“, sagte der Sprecher der Bundespolizei.