Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt ABF endet mit leichtem Besucherplus
Hannover Aus der Stadt ABF endet mit leichtem Besucherplus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:38 07.02.2016
Von Saskia Döhner
Volle Vorträge, volle Halle: Das Partnerland Amerika zog viele Besucher an.
Anzeige
Hannover

Die Schwerpunkte lagen erneut auf den Bereichen Reisen und Urlaub, Caravaning und Camping sowie der aktiven Freizeitgestaltung, dieses Mal standen Radfahren und Wandern im Mittelpunkt. Wer lieber auf vier Räder setzt, kam bei den Autotagen auf seine Kosten, und für die Liebhaber von Vierbeinern gab es die Heimtiermesse. Carola Schwennsen, Geschäftsführerin beim ABF-Veranstalter Fachausstellungen Heckmann, sagte: „Ich freue mich, dass die ABF ein fester Termin im Messekalender ist. Sie ist für die Menschen im Norden ein wichtiger Anlaufpunkt, wenn es um Freizeittrends geht. Und das jetzt schon seit 39 Jahren.“

Publikumsmagnet war die „Amerika-Halle“. Die USA waren offizieller Partner der Reise-Ausstellung. Auf mehr als 1000 Quadratmetern Fläche zeigte sich das Land der unbegrenzten Möglichkeiten unter der Leitung des Reiseveranstalters America Unlimited in seiner schönsten Form - alle Bundesstaaten und Reiseziele präsentierten sich, inklusive der Motorradklassiker-Firma Harley-Davidson aus Milwaukee.

Anzeige

Die ABF-Besucher haben nicht nur geguckt, sondern auch konsumiert, was die rund 500 Aussteller besonders gefreut haben dürfte: Laut einer Umfrage haben etwa 58 Prozent der Gäste etwas gekauft oder bestellt und dabei im Durchschnitt 645 Euro ausgegeben (Vorjahr: 523 Euro). 

Wer zum gefühlten Frühlingsstart Trends für den Garten vermisst hat, kann nächste Woche wieder zum Messegelände kommen. Am 17. Februar startet dort die Bauen-Immobilien-Garten (BIG).

Conrad von Meding 10.02.2016
07.02.2016
Anzeige