Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Fußball-Fans randalieren nach Spiel von Hannover 96
Hannover Aus der Stadt Fußball-Fans randalieren nach Spiel von Hannover 96
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 22.09.2010
Von Julia Henke
Anzeige

Schon vor dem Fußball-Bundesliga-Spiel zwischen Hannover 96 und Werder Bremen kam es am Dienstagabend in Hannover zu ersten Auseinandersetzungen zwischen den Anhängern der beiden Vereine. Laut Polizeiangaben trafen sich 20 Hannoveraner und 20 Bremer an der Karmarschstraße zwischen Landtag und Markthalle. Unmittelbar vor Spielbeginn gingen die Fans mit Fäusten aufeinander los. Verletzt wurde niemand. Die Polizei war unmittelbar vor Ort. "Wir wissen schließlich, wo sich die Fußball-Anhänger treffen", sagte ein Polizeisprecher am späten Dienstagabend.

Werderaner Fußball Fans provozierten auch während des Spiels weiter. In ihrem Fanblock zündeten sie Knallkörper und Bengalische Feuer. "Wir konnten alle Beteiligten festnehmen", sagte der Polizeisprecher. Wie viele Personen beteiligt waren, konnte er am Dienstagabend noch nicht sagen.

Wütend und aufgeheizt durch das mit 1:4 deutlich verlorene Spiel griffen Bremer Fans nach dem Abschlusspiff die Polizeibeamten vor dem Südeingang an - und bewarfen sie mit Flaschen und Feuerwerkskörpern. Die Polizei konnte auch diese Randalierer in Gewahrsam nehmen. Auch in diesem Fall konnte der Sprecher noch keine Angaben zu ihrer Anzahl machen. Er erklärte jedoch das weitere Vorgehen: "Wir nehmen ihre Daten auf, fotografieren sie und schicken sie nach Hause - sofern sie nüchtern sind."

Alle Randalierer werden wegen Körperverletzung und zum Teil schwerem Landfriedensbruch angezeigt.