Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Fußballer aus der Region unter den Opfern
Hannover Aus der Stadt Fußballer aus der Region unter den Opfern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 25.03.2015
Der SV Weetzen trauert um seinen Spieler Dennie, der mit der Germanwings-Maschine abgestützt ist. Quelle: Symbolbild
Anzeige

„Wir haben eben zusammengesessen und beraten, wie wir damit umgehen“, sagte Spartenleiter und Vereinswirt Kai Kühl am Abend: „Wir sind alle sehr betroffen.“ Seit dieser Sasion war er in der Ersten Herrenmannschaft des SV Weetzen aktiv. „Er hatte Familie“, sagte Kühl. Am Donnerstag will die Mannschaft beraten, wie sie mit dem Unglücksfall umgeht.

Dennie G., der in Lehrte arbeitete und über einen Arbeitskollegen den Kontakt zum SV Weetzen bekommen hatte, stammt aus Neuenhaus in der Grafschaft Bentheim. Er hatte sich gemeinsam mit einem 28-Jährigen aus Lingen (Emsland) am Sonntag das Fußballspiel FC Barcelona gegen Real Madrid angesehen, beide befanden sich auf dem Rückweg in ihre Heimat.

Anzeige
Am Tag nach dem Flugzeugabsturz einer Germanwings-Maschine in Südfrankreich gehen die Bergungsarbeiten weiter.

Alle Nachrichten zum Flugzeugabsturz sind hier gesammelt.

Auch in der Samtgemeinde Neuenhaus – dem Wohnort des zweiten niedersächsischen Opfers – war die Bestürzung am Mittwoch groß. Am Vereinsheim des örtlichen Sportvereins Borussia Neuenhaus stellten Einwohner Kerzen auf und legten Blumen nieder. „Es herrscht große Anteilnahme“, sagte der Bürgermeister der Samtgemeinde, Günter Oldekamp, der wegen der Tragödie seinen Urlaub abbrach. „Er war bei uns wissenschaftlicher Mitarbeiter“, bestätigte gegenüber den „Grafschafter Nachrichten“ Ariadne Thanos, Sprecherin der Hochschule Osnabrück, zu der das Institut gehört.

tz/lok

Mehr zum Thema
Panorama Tag nach dem Absturz von Flug 4U9525 - Merkel und Hollande besuchen Unglücksstelle

Einen Tag nach dem Absturz des Germanwings-Airbusses in Südfrankreich hat die Fluggesellschaft die Zahl der getöteten Deutschen auf 72 nach oben korrigiert. Derweil setzten Helfer an der Absturzstelle die Suche nach der weiter unbekannten Unglücksursache mit Hochdruck fort.

25.03.2015

Viele Menschen steigen ohnehin mit einem mulmigen Gefühl in ein Flugzeug. Doch wie geht es Urlaubern, die einen Tag nach dem Absturz der Airbus-Maschine mit Germanwings nach Barcelona fliegen? „Ich habe sonst schon Flugangst und bin sehr betroffen“, sagt eine 50-Jährige aus Hannover.

25.03.2015

Einen Tag nach dem  Flugzeugunglück gehen die Ermittler allen Möglichkeiten nach, die zur Klärung der Absturzursache beitragen könnten. Spekulationen kreisten vor allem um technische Probleme, Hinweise auf einen Terroranschlag gab es zunächst nicht.

25.03.2015
Bernd Haase 28.03.2015
Conrad von Meding 28.03.2015
Michael Zgoll 25.03.2015