Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Fußgänger nach Unfall in Lebensgefahr
Hannover Aus der Stadt Fußgänger nach Unfall in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:39 08.09.2011
Von Vivien-Marie Drews
Ein 62-jähriger Fußgänger ist am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall in der Berliner Allee lebensgefährlich verletzt worden. Quelle: Petrow
Hannover

Ein 62-jähriger Fußgänger ist bei einem Unfall in der Berliner Allee lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann wollte am Donnerstagnachmittag die Einmündung zur Königstraße überqueren.

Dabei wurde er von einer 50-jährigen Autofahrerin beim Linksabbiegen übersehen und von ihrem Opel-Corsa erfasst. Der Passant wurde zu Boden geschleudert und erlitt schwerste Verletzungen.

Der Vorstoß des CDU-Ratsherrn Küßner, das Rudolf-von-Bennigsen-Ufer an Wochenden zu sperren, ist umstritten. Die Parteien sind sich zwar einig, an der Uferstraße etwas zu ändern – aber eine Sperrung kommt für einige nicht infrage.

Conrad von Meding 08.09.2011

Ständig auf Empfang: Internetseiten mit einem Smartphone aufrufen – das geht in Hannover deutschlandweit am besten. Die Computerzeitschrift „Chip“ hat die Stadt an der Leine nach einem Vergleichstest zur Mobilfunkhauptstadt Deutschlands gekürt.

Frerk Schenker 08.09.2011

Als türkischer Generalkonsul ist Tunca Özcuhadar für rund 200.000 Menschen in Norddeutschland zuständig. Seit Mittwoch hat er noch eine besondere Aufgabe dazu übernommen: Özcuhadar will dem neunjährigen Eren Sefil in der Grundschule Goetheplatz helfen, noch besser lesen zu lernen.

Bärbel Hilbig 07.09.2011