Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Faulige Luft führt zu Feuerwehreinsatz an der Podbi
Hannover Aus der Stadt Faulige Luft führt zu Feuerwehreinsatz an der Podbi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 20.06.2018
Die Polizei sperrte die Podbi ab.
Die Polizei sperrte die Podbi ab. Quelle: Kirchberg
Anzeige
Hannover

Die Podbielskistraße zwischen den Stadtbahnhaltestellen Lortzingstraße und Vier Grenzen ist am Mittwochmorgen von der Polizei vorübergehend gesperrt worden. Grund war der Verdacht eines Gasaustritts. „Gegen 9.20 Uhr hatte sich ein Stück des Gehweges angehoben“, sagte Behördensprecher Philipp Hasse. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Auch die Stadtbahnlinien 3, 7 und 9 stellten dort ihren Betrieb ein. Die Feuerwehr rückte an, um die Luftwerte zu messen.

Um kurz nach 10 Uhr teilte die Polizei dann mit, dass in dem Bereich „faulige Luft“ ausgetreten sei. Laut Enercity-Sprecher habe es zudem aus der entstandenen Blase „gezischt“, der Energieversorger war vorsorglich mit einem Entstörtrupp vor Ort. Sowohl Enercity als auch Feuerwehr stellten allerdings keinen Gasaustritt fest. Womöglich hob sich der Gehweg aus anderen Gründen an. „In der Nähe verlegt ein Unternehmen zurzeit Glasfaserkabel“, sagt Feuerwehrsprecher Rainer Kunze. Der Verdacht: Da die Leitungen unter Druck unterirdisch verlegt werden, könnte das dazu geführt haben, dass die Bürgersteigplatten hochkamen. Wieso die Luft jedoch faulig roch, konnte nicht geklärt werden.

Bereits seit etwa 9.45 Uhr fuhren die Stadtbahnen an der Podbi wieder regulär.

Von Peer Hellerling