Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Geistreiche Schlossführungen
Hannover Aus der Stadt Geistreiche Schlossführungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 04.03.2014
Von Simon Benne
Anekdoten zu den Welfen: Tatjana Pohl führt als Herzogin Eleonore durch die Burg.
Anekdoten zu den Welfen: Tatjana Pohl führt als Herzogin Eleonore durch die Burg. Quelle: Hagemann
Anzeige
Hannover

Anfangs lief es nicht sonderlich gut. „Das Wetter war schlecht, der Saisonauftakt fiel 2013 verhalten aus“, sagt Joana Heinemann, Marketingchefin von Schloss Marienburg. Nach der Ausweitung der Öffnungszeiten im Winter seien 2013 unterm Strich aber doch noch rund 170 000 Besucher gezählt worden, etwa so viele wie in den Vorjahren. „Und für 2014 rechnen wir mit einem Plus von 20 Prozent“, sagt sie. Damit würde die Burg erstmals seit ihrem Bau um 1866 mehr als 200 000 Gäste pro Jahr empfangen.

Zum Besuchermagneten soll vor allem die international beworbene Ausstellung „Der Weg zur Krone“ werden. Dabei wird vom 1. Mai bis 9. November anlässlich des 300-jährigen Jubiläums der Personalunion die hannoversche Königskrone ausgestellt. „Zu sehen sind auch weitere Exponate aus dem Besitz des Welfenhauses, die noch nie präsentiert wurden – in Räumen, die für Besucher bislang nicht zugänglich waren“, verspricht Marketingchefin Heinemann. Im Rahmenprogramm der Kronen-Schau führt Schauspielerin Tatjana Pohl durchs abendliche Schloss und gibt als Geist der Herzogin Eleonore d’Olbreuse Anekdoten aus der Welfengeschichte zum besten.

Als Highlights des am Dienstag vorgestellten Jahresprogramms gelten auch die Veranstaltungen im Schlosshof: Das „Schloss Marienburg Tattoo“ eröffnet dort am 12. und 13. Juli mit Blasmusik und Pipes and Drums den Reigen der Open-Air-Veranstaltungen. Am 29. August erklingt dort das Live-Hörspiel „Frankenstein“, an dem prominente Sprecher wie Oliver Rohrbeck („Justus Jonas“) mitwirken. Und am 30. und 31. August ist im Schlosshof unter dem Titel „Best of Kleines Fest“ Kleinkunst aus dem Großen Garten zu sehen.

Neben konventionellen Führungen und Theaterführungen bietet die Burg während der Oster-, Sommer- und Herbstferien auch spezielle Programme für Kinder an. Außerdem gibt es „Welfenflüge“ mit dem Helikopter von Hannover zur Burg. Ob im Jubiläumsjahr 2014 auch königlicher Besuch aus London in Pattensen erscheint, konnte Marketingchefin Heinemann noch nicht sagen: „Unsere Einladungen nach Großbritannien gehen in den nächsten Tagen raus – wer kommt, ist noch nicht abzusehen.“

Weitere Informationen zum Programm der Marienburg unter (0 50 69) 34 80 00.

Andreas Schinkel 07.03.2014
05.03.2014