Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannover bekommt 24 neue Stolpersteine
Hannover Aus der Stadt Hannover bekommt 24 neue Stolpersteine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 01.12.2017
Erinnerung an NS-Opfer: Der Künstler Gunter Demnig bei einer früheren Verlegung von Stolpersteinen in der Waldhausenstraße in Hannover. Quelle: (c) Tim Schaarschmidt
Hannoer

 Der Künstler Gunter Demnig verlegt erneut Stolpersteine in Hannover: Insgesamt 24 jener Denkmaler im Miniaturformat, die im Pflaster an NS-Opfer erinnern, wird er am 7. Dezember an zwölf verschiedenen Orten in Gehwege einlassen.

Die Verlegung beginnt gegen 9 Uhr in der Brandestraße 24; dort werden Steine für Emma Marta Binheim und Sophie Leser gesetzt. Gegen 9.25 Uhr verlegt Demnig Stolpersteine für Sofie Quindel und Georg Neufeld in der Wolfstraße 36. In der Ellernstraße 39 wird gegen 9.55 Uhr an die jüdische Famlie Bloch erinnert. Um 10.25 Uhr verlegt Demnig Stolpersteine für die jüdische Familie Wallach in der Ferdinand-Wallbrecht-Straße 23 und anschließend für Anneliese und Fritz Cohen in der Ferdinand-Wallbrecht-Straße 38.

Im Stadtbezirk Mitte werden gegen 11.15 Uhr in der Flüggestraße 9 für Olga und Meyer Katz sowie anschließend in der Flüggestraße 11 für Dora Levy und danach in der Flüggestraße 12 für Selma und Arthur Eichmann Stolpersteine verlegt. Gegen 12.20 Uhr wird in der Wedekindstraße 3 an Otto Stern erinnert.

Gegen 12.50 Uhr wird in der Herrenhäuser Straße 64 ein Stolperstein für den als Deserteur verfolgten Erich Busch verlegt. Etwa um 13.20 Uhr werden Regine und Max Goldschmidt in der Franz-Nause-Straße 4 mit Stolpersteinen geehrt. Die Verlegung endet gegen 14 Uhr in der Straße Grünlinde 16 mit der Verlegung von Steinen für Ilse und Fritz Treu. Insgesamt wird es in Hannover dann 384 Stolpersteine geben.

Von Simon Benne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Neues Ausbildungszentrum - Klinikum gründet Akademie

Im neuen Jahr beginnt der Betrieb, jetzt wurde die Akademie des Regionsklinikums gegründet. Dort werden die Auszubildenden unterrichtet und die Mitarbeiter weitergebildet.

01.12.2017

Die Stadt hat an der Mauer des Friedhofs in Lahe einen neuen Namenszug anbringen lassen. Doch die ausführende Firma hat dabei einen Buchstaben vergessen.

06.12.2017

Die Marktkirche lädt zur Veranstaltungsreihe Adventskalender: In der illuminierten Kirche präsentieren Prominente ihren Blick auf biblischeTexte.

04.12.2017