Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Fotojournalist spricht über Bilder vom Maidan
Hannover Aus der Stadt Fotojournalist spricht über Bilder vom Maidan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:04 09.02.2015
HAZ-Fotograf Alexander Körner schreckt nicht vor dem Fotografieren im politischen Chaos zurück.
Anzeige
Hannover

Wie organisiert sich ein Fotograf mitten im politischen Chaos? Wie bewahrt man Ruhe, wenn andere von Revolution reden? Wie wird man mit menschlichen Tragödien fertig, mit Bildern, die man nie wieder vergisst? Fotograf Alexander Körner war für die HAZ als Fotojournalist bei den Kämpfen am Maidan in Kiew, hielt die Verzweiflung der Flüchtlinge in der spanischen Exklave Melilla fest und dokumentierte die Proteste der sogenannten Regenschirm-Revolution in Hongkong.

Seine Bilder erschienen auch in den Zeitungen „New York Times“, „Washington Post“, „Independent“ und im „Time Magazine“. Beim HAZ-Forum am Mittwoch, 11. Februar, erzählt der 26-Jährige von diesen Reisen, von seiner Vorbereitung darauf und vom deutschen Alltag danach. Im Fokus steht die politische Kraft, die von Bildern ausgehen kann, und von intimen Begegnungen mit Menschen, die Geschichten zu erzählen haben. Und natürlich werden auch Körners Bilder gezeigt.

Anzeige

Der Abend im Anzeiger-Hochhaus in der Schalterhalle beginnt um 20 Uhr, Einlass ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist für Inhaber der AboPlus-Karte kostenlos. Ansonsten wird um eine Spende für die HAZ-Weihnachtshilfe gebeten.

Aus der Stadt Hilfstechnik im Lkw - Brems für mich!
09.02.2015
Aus der Stadt Marktbericht der Hypo-Vereinsbank - Weiter steigende Mieten erwartet
Conrad von Meding 12.02.2015
Tobias Morchner 09.02.2015