Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt „Eeeeerbsensuuuuppe!“
Hannover Aus der Stadt „Eeeeerbsensuuuuppe!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 17.11.2013
Oberbürgermeister Stefan Schostok und HAZ-Redakteur Conrad von Meding (rechts) bei der Suppenausgabe für die HAZ-Weihnachtshilfe. Quelle: von Ditfurth
Hannover

„Eeeeerbsensuuuuppe! Leckere Eeeerbsensuuuuppe!“ Man könnte Carlos Homann schnell für einen besonders engagierten Marktschreier halten, aber Homann geht es nicht um Dezibel-Wettbewerbe oder Rabattschlachten. Homann hilft mit seinen eindringlichen Rufen ganz konkret und ehrenamtlich Menschen, die in Not geraten sind. Denn jede verkaufte Suppe bringt Geld für die HAZ-Weihnachtshilfe, deren 39. Saison am kommenden Sonnabend beginnt.

Gemeinsam mit den Lions Calenberg verwandelte Homann den Kröpcke am Sonnabend erneut in einen Treffpunkt für engagierte Bürger der Stadt. Seit 16 Jahren verkaufen die Lions dort im November selbst gebackenen Kuchen, Kaffee, Glühwein und natürlich Erbsensuppe. Es ist der inoffizielle Start der größten Spendensammlung der Region Hannover. Und für viele Hannoveraner auch der Beginn der Vorweihnachtszeit.

Für viele Vertreter der Stadt ist ein Besuch der ehrenamtlichen Helfer am Kröpcke daher obligatorisch. Und so kam auch Bürgermeister und Jazzer Bernd Strauch vorbei, der ehemalige Regionspräsident Michael Arndt besuchte den Stand, und auch Oberbürgermeister Stefan Schostok lobte die Suppe. Dazu alberten die Clinic Clowns Fidou und Petronella mit Kindern herum und auch das Feuerwehrorchester Opus 112 spielte, ein weiterer treuer Unterstützerkreis der Weihnachtshilfe.

„Für mich ist es selbstverständlich hierher zu kommen“, sagte Schostok und lobte das Engagement der Lions. „Gerade an einem kalten Wintertag tut die Suppe richtig gut.“ Das sah auch Rüdiger Ahlers so, der die Benefiz-Aktion vor 16 Jahren ins Leben rief. „Es ist gut, wenn es kalt ist. Es ist herrlich, so miteinander Zeit zu verbringen und Gutes zu tun.“

An die Kälte habe er sich über die Jahre längst gewöhnt. „Die Lions haben auch bei Schneestürmen Spenden gesammelt.“ Dieses Engagement machte auch den Lions-Präsidenten Götz Schumacher stolz. „Es ist doch gut, wenn man gemeinsam etwas bewegen kann.“ Zu helfen sei immer auch Sinn stiftend, auf internationaler Ebene fördere man so die Völkerverständigung, und in einer Gemeinschaft zu helfen, mache auch einfach Spaß. Schumacher würde sich daher freuen, wenn noch mehr engagierte Bürger den Weg zu den Lions finden.

Diesen Weg fanden am Sonnabend vor allem hungrige Passanten. Mehr als 400 Liter Suppe und 35 Bleche Kuchen wurden verkauft. Die Spende soll in Bälde feierlich übergeben werden. In den vergangenen Jahren sind dabei stets mehrere Tausend Euro zusammengekommen. Und dank der vielen Helfer und den herzlichen „Erbsensuuuuppe“-Rufen von Carlos Homann wird sicher auch in diesem Jahr ein wertvoller Beitrag für Menschen in Not vor Ort zusammengekommen sein. Ein starker Weihnachtshilfe-Auftakt, der Hoffnung macht.

Schon jetzt werden Spenden angenommen. Das Konto der HAZ-Weihnachtshilfe bei der Sparkasse hat die Nummer 572500, Bankleitzahl ist 25050180.

Von Jan Sedelies

Die weltgrößte Landtechnik-Messe Agritechnica hat in diesem Jahr mit rund 450.000 Besuchern wieder einen Publikumsrekord erzielt. Rund 112.000 der 450.000 Gäste kamen aus dem Ausland.

17.11.2013

Forellenmousse als Vorspeise, Kalbshüfte im Wirsingmantel als Hauptgericht und Orangenparfait zum Dessert – so sieht ein Siegermenü aus. Gekocht hat das am Sonnabend Lars Kösel, und jetzt ist er der beste Nachwuchskoch in der Region Hannover.

Mathias Klein 19.11.2013

Die Verlagsschau "Buchlust" hat am heutigen Sonnabend im Künstlerhaus ihre Türen geöffnet. 33 kleine und mittlere Verlage präsentieren neueste literarische Werke, aber auch Bilderbücher und Graphic Novels.

Andreas Schinkel 19.11.2013