Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das war der Morgen in Hannover am 27. April
Hannover Aus der Stadt Das war der Morgen in Hannover am 27. April
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 27.04.2015
Jahreshauptversammlung bei 96, Üstra-Haltestellen und Sprengel Museum: Das sind Themen, die am Montag in Hannover wichtig sind. Quelle: Montage
Anzeige

++ 11 Uhr: Das war der Morgen in Hannover

Hiermit beenden wir unseren Newsticker an diesem Montag. Wir wünschen noch einen schönen Tag und sind morgen um 6 Uhr wieder mit dem schnellen Nachrichtenüberblick aus Hannover für Sie da. Natürlich halten wir Sie auf HAZ.de den ganzen Tag über Nachrichten aus Hannover und der Welt auf dem Laufenden. Möchten Sie etwas nachlesen? Hier geht es zum HAZ-live-Archiv.

++ 10.42 Uhr: Voces8 singt bei A-cappella-Woche

Bei der 15. Internationalen A-cappella-Woche Hannover singen heute von 19.30 Uhr an in der Johanneskirche in Springe-Völksen die Mitglieder der britischen Gruppe Voces8.

Anzeige

++ 10.26 Uhr: Leitungsarbeiten behindern Busverkehr

Die Haltestelle „Pasteurallee“ der Buslinie 125 in Richtung Anderten ist um etwa 50 Meter in die davor liegende Parkbucht verlegt worden. Grund dafür sind Leitungsarbeiten in Groß-Buchholz. Bis Donnerstag 16 Uhr sollen diese jedoch beendet sein und die Bushaltestelle wieder an ihren ursprünglichen Platz.

++ 10.08 Uhr: Schausteller mit Frühlingsfest zufrieden

Mit dem am Sonntag beendeten Frühlingsfest sind die Schausteller zufrieden. An den 23 Tagen waren etwa eine Millionen Besucher auf dem Schützenplatz zu Gast. Besonders die Ausweitung von zwei Wochen auf 23 Tage habe sich ausgezahlt.

++ 9.51 Uhr: Südschnellweg wird nachts gesperrt

Der Südschnellweg wird in den Nächten von heute Abend an bis 29. April jeweils von 21 bis 5 Uhr früh im Bereich zwischen Seelhorster Kreuz und Brabeckstraße in Fahrtrichtung Osten gesperrt. Eine Umleitung führt über den Messeschnellweg zur Anschlussstelle Mittelfeld, die Wülfeler Straße, Hinter dem Dorfe und die Brabeckstraße.

++ 9.30 Uhr: Zwei Kirchengemeinden teilen sich ein gemeinsames Dach

Die Vahrenwalder Kirchengemeinde und die Landeskirchliche Gemeinschaft (LKG) haben ihre neuen gemeinsamen Räumlichkeiten mit rund 300 Gästen eingeweiht. Dort haben nun 3300 Mitglieder der Vahrenwalder Kirchengemeinde und rund 130 Angehörige der LKG eine neue Anlaufstelle.

In Vahrenwald haben die Vahrenwalder Kirchengemeinde und die Landeskirchliche Gemeinschaft (LKG) nun ein gemeinsames Dach.

++ 9.14 Uhr: Stau auf der A2

Geduld müssen Autofahrer heute Morgen auf der Autobahn 2 Richtung Hannover haben: Zwischen Wunstorf-Kolenfeld und Garbsen staut sich der Verkehr auf vier Kilometern Länge.

++ 8.55 Uhr: Sekten sind Thema im Literarischen Salon

Sekten haben für viele etwas Faszinierendes: Von außen betrachtet teils beängstigend, zieht es doch Millionen Menschen zu ihnen. Im Literarischen Salon wird über heute (ab 20 Uhr; Eintritt 7 Euro; Conti-Hochhaus, Königsworther Platz) dieses Phänomen diskutiert. Dabei kommen unter anderem zwei Aussteiger zu Wort. Weitere Gäste:  Diplom-Psychologe Dieter Rohmann hat zum Thema Sekten geforscht und begleitet regelmäßig Menschen bei ihrem Ausstieg. Charlotte Milsch fragt, was Menschen dazu bringt, ihre persönliche Freiheit für ein Leben in Sekten einzutauschen.

++ 8.37 Uhr: Was zwei Frau erleben, als sie einen Dorfladen gründen

In Sehnde-Bolzum haben Frauke Lehrke und Michaela Oldeweme aus Verbundenheit zu ihrem Ort einen Dorfladen gegründet. Welche Hindernissen die beiden überwinden mussten, lesen Sie hier.

++ 8.16 Uhr: Jahresversammlung bei Hannover 96

Der Stammverein Hannover 96 verkauft seine letzten Anteile an eine Profifußballgesellschaft – das sorgt für Zündstoff bei den Mitgliedern. Die Kommerzialisierung, die auch bei den „Roten“ immer weitere Kreise zieht, gefällt vielen nicht. Am Montag treffen sich nun die Vereinmitglieder auf der Jahresversammlung – und dass die Veräußerung der Anteile offiziell erst dort bekannt gegeben wird, nachdem schon alles geregelt und unterschrieben war, hat für zusätzliche Aufregung gesorgt und 96 zwischenzeitlich in die Defensive gedrängt. Kind hält offensiv dagegen. „Wir haben immer mit offenen Karten gespielt“, sagt er.

++ 7.53 Uhr: Bus- und Bahnhaltestelle in Linden-Mitte wird verlegt

Bus- und Bahnfahrer in Linden-Mitte müssen sich ab Montag auf eine Änderung im Nahverkehr einstellen. Wegen Bauarbeiten verlegt die Üstra die Bus- und Stadtbahnhaltestelle „Bernhard-Caspar-Straße“ an der Davenstedter Straße um rund 60 Meter  in Richtung Westen. Ab dann können Fahrgäste der Linien 120 und 9 in Richtung Ahlem und Empelde hinter der Zufahrt zu Real beziehungsweise Poco in den Bus beziehungsweise die Stadtbahn steigen.

++ 7.33 Uhr: 23 Poller gegen Falschparker

Der rätselhafte “Poller-Wald” hinter der Marktkirche hat am Wochenende für Aufmerksamkeit gesorgt. In der Leinstraße hat die Stadtverwaltung 23 Absperrpfosten in den Boden einbetonieren lassen, um Autofahrer am Parken über wichtigen Versorgungsschächten zu hindern. Fraglich ist jedoch weiterhin, ob für die Absperrung einer so kleinen Fläche 23 Pfosten notwendig sind. Die Stadtverwaltung hat am Sonntag angekündigt, zu dieser Frage am Montag Stellung zu beziehen.

++ 7.16 Uhr: Streit bei den hannoverschen Linken

Untergang oder Neubeginn? Die neue Führung der hannoverschen Linken mit Johannes Drücker und Jessica Kaußen entzweit die Partei. Denn mit ihrer Wahl hatte Maren Kaminski, die bei der Oberbürgermeisterwahl für ein respektables Ergebnis gesorgt hatte, das Nachsehen. Innenansichten von einer Partei, die sich ihren Flügelkämpfen hingibt.

++ 6.57 Uhr: Faulenzer: Neue Ausstellung im Sprengel-Museum

Die Verantwortlichen des Sprengel Museums stellen heute vor, was die Besucher der neuen Ausstellung "Auszeit. Vom Faulenzen und Nichtstun" erwartet. Gezeigt werden Werke aus der eigenen Sammlung unter anderem von Ernst Barlach, Max Beckmann, Walter Ballhause und Ernst Ludwig Kirchner. Dabei geht es um die angenehmen und unangenehmen Seiten von freier Zeit.

++ 6.38 Uhr: Sperre für Marcelo nach Ausraster?

Als hätte das 1:2 gegen Hoffenheim nicht schon genügend wehgetan: Marcelo droht ein sportgerichtliches Nachspiel. Der 96-Innenverteidiger hatte seine Nerven verloren und sich in der Nachspielzeit einen Ausraster geleistet, für den er nachträglich noch gesperrt werden könnte. Sobald es etwas neues zu diesem Thema gibt, informieren wir Sie sofort an dieser Stelle.

++ 6.18 Uhr: Busse ersetzen Stadtbahnen

Wegen Bauarbeiten in der Tunnelstation Markthalle/Landtag können die Stadtbahn-Linien 3, 7 und 9 bis zum 30. April zwischen 23 Uhr und Betriebsschluss nicht verkehren. Als Ersatz setzt die Üstra Pendelbusse ein, die zwischen der City Kröpcke und der Station Schwarzer Bär verkehren. In der Innenstadt starten und enden die Busse am Platz der Weltausstellung.

++ 6.00 Uhr: Das ist heute wichtig

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ! Mit unserem Live-Ticker „HAZ live“ starten Sie gut informiert in den Tag. Bis um 11 Uhr lesen Sie an dieser Stelle alle wichtigen Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen. Zunächst werfen wir einen Blick auf das, was uns heute erwartet:

  • Der Stammverein Hannover 96 verkündet heute auf der Mitgliederversammlung offiziell, dass er seine letzten Anteile an eine Profifußballgesellschaft verkauft – das sorgt für Zündstoff bei den Mitgliedern. Die Kommerzialisierung, die auch bei den „Roten“ immer weitere Kreise zieht, gefällt vielen nicht.
  • Die Üstra verlegt Bus- und Bahnhaltestellen unter anderem in Linden-Mitte, im Tunnel an der Markthalle und in Anderten.
  • Die Verantwortlichen des Sprengel Museums stellen heute vor, was die Besucher der neuen Ausstellung "Auszeit. Vom Faulenzen und Nichtstun" erwartet.
29.04.2015
Andreas Schinkel 29.04.2015
Andreas Schinkel 29.04.2015