Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das war der Morgen in Hannover am 28. April
Hannover Aus der Stadt Das war der Morgen in Hannover am 28. April
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 28.04.2015
Kröpcke Aufzug außer Betrieb, Infoabend zum Schienenlärm und Kabarettist Nils Heinrich: Das sind Themen, die am Dienstag in Hannover wichtig sind.
Kröpcke Aufzug außer Betrieb, Infoabend zum Schienenlärm und Kabarettist Nils Heinrich: Das sind Themen, die am Dienstag in Hannover wichtig sind. Quelle: Montage
Anzeige

++ 11.00 Uhr: Das war der Morgen in Hannover

Hiermit beenden wir unseren Newsticker an diesem Dienstag. Wir wünschen einen schönen Tag und sind morgen um 6 Uhr wieder mit dem schnellen Nachrichtenüberblick aus Hannover für Sie da. Natürlich halten wir Sie auf HAZ.de den ganzen Tag über Nachrichten aus Hannover und der Welt auf dem Laufenden. Möchten Sie etwas nachlesen? Hier geht es zum HAZ-live-Archiv.

++ 10.43 Uhr: Gericht verhandelt über Schadenersatz wegen Bettwanzen

Bettwanzen sollen in einem türkischen Hotel einer Familie den Urlaub vermiest haben. Ab 11.15 Uhr verhandelt das Amtsgericht Hannover über den Fall in einem Zivilverfahren. Eine Klägerin fordert Schadenersatz von einem in Hannover ansässigen Reiseunternehmen. Die Frau hatte im Sommer 2014 zusammen mit ihrem Mann und ihrem Sohn eine einwöchige Pauschalreise nach Antalya unternommen. Nach einer Nacht im Hotelbett soll ihr Sohn von Stichen der Bettwanzen übersät gewesen sein, auf der Haut des Kindes bildeten sich Pusteln und Blasen. Die Familie brach ihren Urlaub daraufhin ab.

Quelle: Piotr Naskrecki/CDC/Harvard

++ 10.26 Uhr: Weil empfängt Niedersachsens Könige und Königinnen

Ministerpräsident Stephan Weil empfängt um 16 Uhr im Gästehaus der Landesregierung die niedersächsischen "Königinnen und Könige", 32 Majestäten aus allen Teilen des Landes werden sich auf den Weg nach Hannover machen.

++ 10.09 Uhr: Kabarettist Nils Heinrich im TAK

Mit „Ach komm!“ präsentiert der tiefenentspannte Satiriker und Kabarettist Nils Heinrich sein bis jetzt wohl frechstes Bühnenprogramm. In diesem geht es um die großen und kleinen Dinge des Lebens. Und so behandelt Heinrich neben den Medien und der Politik auch die kleinen Abenteuer seines Alltags. Die Ein-Mann-Show im TAK (Am Küchengarten 3–5) beginnt um 20 Uhr. Karten kosten 18,50, ermäßigt 15,50 Euro.

++ 9.52 Uhr: Hannover 96 trainiert öffentlich

Nachdem die “Roten” am gestern Trainingsfrei hatten, geht es heute um 10 Uhr wieder auf die Mehrkampfanlage zur Vorbereitung gegen das Spiel gegen den VfL Wolfsburg am Sonnabend. Wer will, kann zusehen. Wer es heute nicht schafft: Morgen trainiert Hannover 96 gleich zweimal: um 10 Uhr und um 15.30 Uhr - ebenfalls auf der Mehrkampfanlage. Einer wird dabei besonders motiviert zu Werke gehen: Manuel Schmiedebach hat am Wochenende nach seiner Rückkehr auf den Platz eine gute Leistung gezeigt.

++ 9.38 Uhr: Sitzstreik von Schülern

Mit einem Sitzstreik wollen Schüler heute in ganz Niedersachsen gegen den Boykott von Klassenfahrten protestieren. Während sich in Hannover anscheinend kein Gymnasium daran beteiligen will, planen Schüler in Langenhagen für 10 Uhr einen Sitzstreik.

++ 9.19 Uhr: Fahrstühle am Kröpcke zeitweise außer Betrieb

Wegen Reparaturarbeiten ist an der Stadtbahnstation am Kröpcke am heute und morgen ein Aufzug zeitweise außer Betrieb. Es handelt sich um den Lift von der Niki-de-Saint-Phalle-Promenade zu den Gleisen der Linien 1, 2, 8, 4, 5, 6 und 11 in Richtung Aegidientorplatz. Von Montag, 4. Mai, bis Donnerstag, 7. Mai, gilt das Gleiche für den Fahrstuhl zu denselben Linien in Richtung Hauptbahnhof.

++ 9.03 Uhr: Workshop gegen Schienenlärm

Die Bürgerinitiative gegen Schienenlärm Hannover-West veranstaltet heute von 17 bis 19 Uhr im Kulturtreff Plantage einen Workshop zum Tag gegen den Lärm. Eingeladen ist der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel.

++ 8.48 Uhr: Wie fahrradfreundlich ist Hannover wirklich?

Die Stadtverwaltung hält sich für fahrradfreundlich. Fahrradkuriere in der Landeshauptstadt sind da anderer Meinung. Den geplanten City-Radring sehen sie als Prestigeprojekt, der Radler nicht voranbringt.

Unterwegs in Hannover - mit Fahrradkurier Andre.

++ 8.29 Uhr: Straßenverkehrsbehörde erst am 4. Mai wieder erreichbar

Die Straßenverkehrsbehörde der Stadt zieht um und ist daher – auch wegen des Maifeiertags – erst ab dem 4. Mai wieder erreichbar. Die Behörde ist zuständig für verkehrsbehördliche Anordnungen wie Halteverbotsschilder für Umzugswagen, für Ausnahme- und Transportgenehmigungen und ähnliche Vorgänge. Als Teil ihrer Verwaltungsneuorganisation verlegt die Stadt die Behörde nun in die neue Dienststelle Rundestraße 6 zu Füßen des alten Fernsehturms. Wer einen Antrag abgeben will, kann das bei jedem Bürgeramt tun oder beim Bürgerservice in der Bauverwaltung, Rudolf-Hillebrecht-Platz 1, neben dem Neuen Rathaus.

++ 8.11 Uhr: Stau nach Unfall auf der Bornumer Straße

Nach einem Unfall auf der Bornumer Straße staut sich der Verkehr zwischen Bornumer Straße und Deisterstraße auf zwei Kilometern Länge.

++ 7.57 Uhr: GBH plant 1500 neue Wohnungen für Hannover

Die städtische Immobiliengesellschaft GBH will jährlich 60 bis 80 Millionen Euro in den Wohnungsbau investieren und so in den nächsten fünf Jahren in Hannover 1500 neue Wohnungen schaffen.

++ 7.42 Uhr: Bibliothek öffnet heute später

Die Stadtteilbibliothek in Vahrenwald öffnet heute erst um 13 Uhr.

++ 7.27 Uhr: Wasserrohrbruch in der Hackethalstraße

Nach einem Wasserrohrbruch in der Hackethalstraße im Grenzgebiet von Langenhagen, Hannover-Vinnhorst und Brink-Hafen ist die Straße noch bis Mittag gesperrt. Ortskundige sollten den Bereich weiträumig umfahren.

++ 7.11 Uhr: Konstruktive Diskussionen bei 96-Versammlung

Wer Chaos erwartet hatte, wurde eines besseren belehrt: Bei der Hauptversammlung von Hannover 96 wurde am Montagabend konstruktiv diskutiert. Nur bei der Entlastung des Vorstands ging es kurzzeitig etwas hoch her.

++ 6.57 Uhr: Auschwitz-Prozess geht weiter

Der Auschwitz-Prozess in Lüneburg geht weiter: Dem 93-jährigen Oskar Gröning wird vorgeworfen, vom 16. Mai bis 11. Juli 1944 in Auschwitz- Birkenau die Wertgegenstände ankommender Juden einkassiert zu haben. Auch dadurch soll er das systematische Morden der Nazis unterstützt haben. Als Nebenkläger sind mehr als 60 Angehörige von Auschwitz-Opfern zugelassen.

++ 6.42 Uhr: Achtung, es ist kalt heute Morgen

Autofahrer müssen noch mal die Scheiben freikratzen, wenn sie keine Garage besitzen. Die Temperatur lag – je nach Wohnort in der Region Hannover – nur knapp über dem Gefrierpunkt.

++ 6.22 Uhr: Im Internet gekauft und nie bezahlt

Eine Familie deckt ihren Bedarf für Dinge des täglichen Lebens über Internet-Einkäufe – jedoch ohne zu zahlen. Als die Polizei zur Hausdurchsuchung kommt, ist die Wohnung frisch tapeziert - mit kurz zuvor ergaunerten Tapetenbahnen. Die Familie muss sich heute vor dem Amtsgericht verantworten.

++ 6.07 Uhr: Lkw-Unfall auf A7

Wer von Hannover heute morgen Richtung Frankfurt unterwegs ist, muss mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Auf der A7 hat es zwischen Dreieck Drammetal und AS Hann. Münden-Hedemünden in der Nacht einen schweren Unfall gegeben. Zwei Lkw sind kollidiert, ein Lastwagen hat einen Teil seiner Ladung auf der Fahrbahn verloren. In Richtung Kassel wurde die A7 voll gesperrt. Eine Umleitung (ab Dreieck Drammetal U76) ist eingerichtet. Nach Angaben der Verkehrsmanagementzentrale soll die Sperrung bis mindestens 6.30 Uhr anhalten.

++ 6.00 Uhr: Das ist heute wichtig

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ! Mit unserem Live-Ticker „HAZ live“ starten Sie gut informiert in den Tag. Bis um 11 Uhr lesen Sie an dieser Stelle alle wichtigen Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen. Zunächst werfen wir einen Blick auf das, was uns heute erwartet:

  • Mit einem landesweiten Aktionstag will der Landesschülerrat heute gegen die Streichung von Klassenfahrten an drei Vierteln der Gymnasien protestieren.
  • Wegen Reparaturarbeiten ist an der Stadtbahnstation am Kröpcke am heute und morgen ein Aufzug zeitweise außer Betrieb.
  • Gegen Schienenlärm: Die Bürgerinitiative gegen Schienenlärm Hannover-West veranstaltet heute einen Workshop zum Tag gegen den Lärm.
  • Die Straßenverkehrsbehörde der Stadt zieht ab heute um und ist daher – auch wegen des Maifeiertags – erst ab dem 4. Mai wieder erreichbar.
Saskia Döhner 27.04.2015
Bernd Haase 30.04.2015
Andreas Schinkel 27.04.2015