Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das war der Morgen in Hannover am 19. Mai
Hannover Aus der Stadt Das war der Morgen in Hannover am 19. Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 19.05.2015
HAZlive am Dienstag: Das ist der Morgen in Hannover. Quelle: Montage

++ 11.09 Uhr: Das war der Morgen in Hannover

An dieser Stelle endet unser Newsticker an diesem Dienstag. Wir wünschen allen Lesern einen erfolgreichen Tag. Natürlich halten wir Sie auf HAZ.de den ganzen Tag über Nachrichten aus Hannover und der Welt auf dem Laufenden. Möchten Sie etwas nachlesen? Hier geht es zum HAZ-live-Archiv.

++ 11.04 Uhr: 77-jähriger Radfahrer wird von Auto erfasst

Bei einem Verkehrsunfall in Seelhorst ist am Dienstag ein 77 Jahre alter Mann schwer verletzt worden, als er mit seinem Fahrrad von einem Auto auf dem Hohen Weg erfasst wurde.

++ 10.51 Uhr: Amateur-Reiter schlägt alle Profis

Beeindruckende Nachricht aus dem Reitsport: Ein Altenpfleger aus dem Kreis Celle hat beim 86. Deutschen Spring-Derby in Hamburg für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Als Amateur düpierte er die gesamte Profischar und gewann den mit 120.000 Euro dotierten Wettbewerb.

++ 10.40 Uhr: Continental übernimmt Software-Spezialisten

Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental baut sein Geschäft mit Software für Fahrzeugfunktionen aus. Der Dax-Konzern aus Hannover übernehme den Software-Spezialisten Elektrobit Automotive mit Sitz in Erlangen, teilte Conti am Dienstag mit. Der Kaufpreis betrage 600 Millionen Euro.

++ 10.16 Uhr: Entwarnung für die A352

Auf der A352 Hannover-West Richtung Hannover-Nord zwischen Engelbostel und Anschlussstelle Flughafenstraße/B522 heißt es wieder: Freie Fahrt.

++ 9.58 Uhr: Der HAZ-Veranstaltungstipp

"Hier spricht Edgar Wallace!“ – ein Satz, den fast jeder kennt. Das Neue Theater (Georgstraße 54) bringt das Kriminalstück Die toten Augen von London des bekannten Krimi-Autors auf die Bühne. Inspector Larry Holt ist auf der Jagd nach einem Mörder, der wohlhabende, alleinstehende Männer aus dem Ausland im Visier hat. Heute Abend um 20.15 Uhr wird es spannend. Karten kosten zwischen 11,80 und 24,60 Euro.

++ 9.46 Uhr: Protest gegen Kürzungen im Kulturbereich

Zahlreiche Künstler und Musiker protestieren heute vor der Staatskanzlei gegen Kürzung des Musik- und Kunstunterrichts.

++ 9.32 Uhr: Gefahrenstelle auf der A352

Auf der A352 Hannover-West Richtung Hannover-Nord zwischen Engelbostel und Anschlussstelle Flughafenstraße/B522 steht ein defektes Fahrzeug und Personen laufen auf der Fahrbahn. Bitte fahren Sie besonders vorsichtig.

++ 9.15 Uhr: Das sind die Wochenmärkte heute in Hannover

  • 8 bis 13 Uhr: Klagesmarkt (Mitte).
  • 8 bis 13 Uhr: Lindener Marktplatz (Linden).
  • 8 bis 13 Uhr: Platz an der Friedenskirche (Schackstraße 4, Zooviertel).
  • 14 bis 18 Uhr: Fiedelerplatz (Döhren), Bauernmarkt.
  • 14 bis 18 Uhr: Roderbruchmarkt (Roderbruch).

++ 8.53 Uhr: Scharfe Kritik an Hannovers Radkonzept

Gerade hat sich die Stadt von einem Experten aus Kopenhagen sagen lassen müssen, dass ihre Radwege lange nicht so gut sind, wie sie meint. Viele Leser sehen das ebenso und zeigen der Verwaltung in klaren Worten auf, wo die Probleme liegen.

++ 8.35 Uhr: 96 bereitet sich auf Freiburg-Spiel vor

Nur noch vier Tage, dann wird es ernst für Hannover 96. Im letzten Heimspiel der Saison haben es die “Roten” gegen die Gäste aus Freiburg selbst in der Hand, ob sie den Klassenerhalt schaffen oder schon bald in Zweitligaspielen etwa auf Union Berlin, Heidenheim oder Sandhausen treffen. Wie bereiten sich die Spieler auf den unbestrittneen Höhepunkte der Saison vor? Was plant Trainer Michael Frontzeck? Heute um 10 Uhr trainieren die “Roten” auf der Mehrkampfarena. HAZ.de ist  dabei und bringt aktuelle Infos und die besten Bilder vom Platz mit.

++ 8.23 Uhr: Archäologen finden weiteren Knochen

Bei den bei Bauarbeiten am Marstall gefundenen Knochen handelt es sich nach Einschätzung der MHH-Rechtsmedizin um Gebeine aus dem Mittelalter. Am Montag fanden Experten derweil noch eine Knochenpfanne. Am Mittwoch sollen Testgrabungen durch Archäologen erfolgen.

++ 8.04 Uhr: Keine Gefahr mehr in der Ausfahrt Herrenhausen

Die Gefahrenstelle auf der A2 Hannover Richtung Dortmund in der Ausfahrt Hannover-Herrenhausen ist beseitigt worden. Wir wünschen allen gute Fahrt.

++ 7.59 Uhr: Hannover ist heute Schwerpunkt beim Kita-Streik

Die Gewerkschaft Verdi hat ihren unbefristeten Streik in kommunalen Kindertagesstätten in Niedersachsen und Bremen fortgesetzt. Schwerpunkte seien am Dienstag Hannover, Bremen sowie Schortens im Kreis Friesland und benachbarte Orte im nordwestlichen Niedersachsen, sagte Verdi-Sprecher Ulf Birch am Morgen. Er rechnet für den Tag mit mehr als 5000 Sozialarbeitern und Erzieherinnen, die die Arbeit niederlegen.

++ 7.51 Uhr: Gefahrenstelle in der Ausfahrt Herrenhausen

Wieder ein Unfall auf der A2 Hannover Richtung Dortmund - dieses Mal in der Ausfahrt Hannover-Herrenhausen. Dort gibt es eine ungesicherte Unfallstelle und es liegen Trümmerteile auf der Fahrbahn.

++ 7.42 Uhr: Mentor weitet Lesehilfe für Flüchtlinge aus

Hannovers Leselernhelfer vom Verein Mentor wollen ihr Projekt zur Unterstützung von Flüchtlingskindern ausweiten und suchen dafür noch weitere Ehrenamtliche. Am Dienstag gibt es wieder eine Einführungsveranstaltung für Interessierte, die Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge beim Lesen begleiten wollen. Der Verein Mentor hat es sich seit Jahren zur Aufgabe gemacht, Kindern zu helfen, die zu Hause kaum Unterstützung beim Lernen der deutschen Sprache erfahren. Bundesweit engagieren sich mittlerweile 14 000 Ehrenamtliche in dem hannoverschen Verein, regionsweit sind es 1600, die sogenannten Patenkindern beim Lesen zuhören und helfen. Informationen für Interessierte gibt es um 15 Uhr im Haus der Region, Hildesheimer Straße 20, Raum 61.

++ 7.24 Uhr: Zwei Polizisten bei Demonstration verletzt

Rund 300 Personen haben am Montag vor den Polizeiwachen an der Herschelstraße und am Hauptbahnhof gegen Polizeigewalt protestiert. Die Demonstranten machten ihrem Ärger über die Misshandlungsvorwürfe gegen einen Bundespolizisten aus Hannover Luft. Zwei Beamte wurden dabei leicht verletzt.

++ 6.55 Uhr: Reifenteile auf A2 entfernt

Laut VMZ ist die Fahrbahn auf der A2 Braunschweig Richtung Hannover zwischen dem Parkplatz Röhrse und der Anschlussstelle Hämelerwald wieder frei befahrbar, die Reifenteile wurden entfernt. 

Der rechte Fahrstreifen auf der A2 Hannover Richtung Dortmund zwischen der Anschlussstelle Lauenau und der Anschlussstelle Rehren ist weiterhin gesperrt.

++ 6.51 Uhr: HAZ-Aktion zum Kita-Streik

Das Niedersächsische Landesmuseum und die HAZ haben zur zweiten Woche des Kita-Streiks eine gemeinsame Aktion geplant, um betroffenen Kindergartenkindern einen möglichst spannenden Vormittag zu ermöglichen. So haben Kindergartenkinder und ihre Begleiter heute und am morgigen Mittwoch von 10 bis 13 Uhr freien Eintritt im Museum im Bereich Naturwelten. „Wir möchten Eltern unterstützen und ihnen oder den betreuenden Großeltern, Verwandten oder Freunden eine abwechslungsreiche Vormittagsgestaltung für ihre Kindergartenkinder ermöglichen“, so Katja Lembke, Direktorin des Landesmuseums Hannover.

++ 6.36 Uhr: Wer sind die neuen Bruchmeister?

Es ist nicht mehr lange hin: Am 3. Juli beginnt das diesjährige Schützenfest in Hannover. Und natürlich darf schon im Vorfeld die Ernennung der neuen Bruchmeister nicht fehlen, die in diesem Jahr auf dem Festplatz für Recht und Ordnung sowie die Einhaltung so mancher Tradition sorgen. Heute werden die neuen Amtsträger im Rathaus der Öffentlichkeit vorgestellt. Die offizielle Verpflichtung erfolgt zu einem späteren Termin.

++ 6.22 Uhr: Die aktuelle Verkehrslage in Hannover und Region

  • Auf der A2 Hannover Richtung Dortmund zwischen der Anschlussstelle Lauenau und der Anschlussstelle Rehren ist nach Angaben der Verkehrsmanagementzentrale der rechte Fahrstreifen blockiert, dort ist ein defekter Lkw liegen gebliegen.
  • Ebenfalls auf der A2 Braunschweig Richtung Hannover zwischen dem Parkplatz Röhrse und der Anschlussstelle Hämelerwald liegen Reifenteile auf der Fahrbahn. 

++ 6.09 Uhr: A2 verkommt zur Todesstrecke

Falls Sie auf der A2 unterwegs sind: Fahren Sie vorsichtig! Denn das Fahren auf der Autobahn 2 wird immer gefährlicher. Allein in den ersten Monaten dieses Jahres starben fast genauso viele Menschen wie 2014. Fachleuten sorgen sich insbesondere aufgrund der steigenden Anzahl von Lastwagen. Der Verkehr müsse dringend entzerrt werden. Lesen Sie hier den Artikel zur Lage auf der A2.

++ 6.00 Uhr: Das ist heute wichtig

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ! Mit unserem Live-Ticker „HAZ live“ starten Sie gut informiert in den Tag. Bis um 11 Uhr lesen Sie an dieser Stelle alle wichtigen Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen. Zunächst werfen wir einen Blick auf das, was uns heute erwartet:

  • Wer sind die neuen Bruchmeister? Am 3. Juli beginnt das diesjährige Schützenfest in Hannover. Und natürlich darf schon im Vorfeld die Ernennung der neuen Bruchmeister nicht fehlen, die in diesem Jahr auf dem Festplatz für Recht und Ordnung sorgen. Heute werden die neuen Amtsträger im Rathaus der Öffentlichkeit vorgestellt.
  • Der Kita-Streik sorgt seit Tagen für Verdruss bei Eltern und Kindern. Verdi legt heute einen eigenen Kita-Gesetz-Entwurf vor - und die HAZ startet eine ungewöhnliche Aktion für einen abwechslungsreichen Kinder-Vormittag auch ohne Kita.
  • Was plant 96 für Sonnabend? HAZ.de ist beim heutigen Training mit dabei und bringt aktuelle Infos und die besten Bilder vom Platz mit.

Das Fahren auf der Autobahn 2 wird immer gefährlicher. Allein in den ersten Monaten dieses Jahres starben fast genauso viele Menschen wie 2014. Fachleuten sorgen sich insbesondere aufgrund der steigenden Anzahl von Lastwagen. Der Verkehr müsse dringend entzerrt werden.

21.05.2015
Aus der Stadt Protest nach Misshandlungsvorwürfen - Zwei Polizisten bei Demonstration verletzt

Rund 300 Personen haben am Montag vor den Polizeiwachen an der Herschelstraße und am Hauptbahnhof gegen Polizeigewalt protestiert. Die Demonstranten machten ihrem Ärger über die Misshandlungsvorwürfe gegen einen Bundespolizisten aus Hannover Luft. Zwei Beamte wurden dabei leicht verletzt.

Jörn Kießler 19.05.2015

„Um 8.03 Uhr mit Hund und Rad aus der Garage gekommen, um 8.43 Uhr zurückgekehrt“: Die Region Hannover observiert als gefährlich eingestufte Hunde und ihre Halter, wenn sie Hinweise hat, dass verordnete Auflagen nicht eingehalten werden – und die Observierung läuft mitunter wie im Agentenfilm ab.

Michael Zgoll 18.05.2015